Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber

25.02.2015

Cracks geben Schlusslicht ab

Thomas Baumann erzielte mit einem Alleingang das goldene Tor für die Eisenbrechtshofer Cracks.
Bild: Max Merktle

Eishockey: Knapper Sieg im direkten Duell

Pünktlich zum Saisonendspurt scheinen die Eissportfreunde Cracks im Augsburger Schwabencup zurück auf die Erfolgsspur zu finden. Auf eine deutliche 2:6 (0:3, 2:1, 0:2)-Schlappe folgte ein wichtiger 1:0 (0:0, 0:0, 1:0)-Sieg über den direkten Konkurrenten Gremlins.

Einen wahren Kaltstart erwischte man im Duell mit den Egenburger Wikingern. 0:3 hieß es nach dem ersten Drittel. Im Mittelabschnitt stabilisierten sich die Cracks und kamen durch Treffer von Denis Schuler und Spielertrainer Helmut Baur auf 2:3 heran. Letztendlich machte aber ein überragender Gästekeeper den Hausherren einen Strich durch die Rechnung.

Auch gegen die Gremlins war eine herausragende Torhüterleistung ausschlaggebend für den Sieg. Bei dichtem Schneetreiben im Burgauer Eisstadion behielt Cracks-Schlussmann Hermann Huber die Übersicht. Nach zwei torlosen Dritteln erlöste Stürmer Thomas Baumann mit einem schönen Alleingang sein Team, das anschließend die Führung souverän über die Zeit brachte.

„Kompliment an die Mannschaft, die mit nur sieben Feldspielern einen Riesen-Kampf geliefert und verdient gewonnen hat“, zeigte sich Managerin Monika Lojewski hochzufrieden. Durch den Sieg schafften es die Cracks erstmals in dieser Saison, den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Am heutigen Mittwoch kommt es nun zum entscheidenden Spiel gegen den Tabellennachbarn Icemans. Mit einem Sieg würden die Cracks eine schwierige Saison noch einigermaßen versöhnlich beenden. Beginn ist um 21.15 Uhr im Burgauer Eisstadion. (mmer)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren