1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. 30000 Tonnen Kies für den Lech

12.12.2012

30000 Tonnen Kies für den Lech

Kampf gegen weitere Eintiefung des Flusses

Neuer Kies für den Lech wird jetzt per Lkw antransportiert und in den Fluss geschüttet: Das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth will unterhalb der Staustufe 23 bei Mering 30000 Tonnen in den Fluss einbringen. Ziel ist, die Eintiefung des Lechs zu verzögern und den teilweise verödeten Lebensraum unter Wasser für Tiere und Pflanzen für eine gewisse Zeit zu verbessern. Wenn die Witterung es zulässt, beginnen die Arbeiten diese Woche.

Hintergrund der Aktion ist, dass der Flusslauf des Lechs im 19. Jahrhundert zum Schutz vor Hochwasser und zur Gewinnung von landwirtschaftlichen Flächen begradigt und in ein enges Korsett gezwängt wurde. Damit hat sich Fließgeschwindigkeit des Wassers beschleunigt. Das führt dazu, dass sich der Lech in sein Flussbett immer weiter eingräbt. Durch den Bau von Staustufen wurde zwar das Gefälle des Lechs verringert, Geschiebematerial wie Kies kann die Staustufen aber seitdem nicht mehr passieren.

Die vorgesehene Kieszugabe hilft laut Wasserwirtschaftsamt zumindest kurzfristig, den Geschiebebedarf des Lechs zu decken. Eine nachhaltige Lösung für das Problem soll im Rahmen des anlaufenden Projektes „Licca liber“ (Freier Lech) erarbeitet werden. Der Kies wird an mehreren Orten unterhalb der Staustufe 23 eingebracht und von dort bei höheren Abflüssen lechabwärts transportiert. Nach Angaben des Wasserwirtschaftsamtes tragen die Maßnahmen dazu bei, das ökologische Potenzial des Lechs zu verbessern. (AZ, eva)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an digital@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYS0421.tif
Augsburg

12.000 Läufer starten beim Augsburger Firmenlauf 2018

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket