Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. 52 Sprachen verbinden sie mit der Welt

16.07.2010

52 Sprachen verbinden sie mit der Welt

Gerlinde Bichon leitet einen internationalen Sprachenservice. Ihre Übersetzer stammen aus der ganzen Welt. Foto: Silvio Wyszengrad
Bild: Silvio Wyszengrad

"Anschließen mit dem Strom und prüfen, ob die Lampen und die Schmuckzubehöre in Ordnung sind, wenn es irgendein Problem gäbe, muss es sofort wechseln sein." (Quelle: Bedienungsanleitung für eine Lampe, übersetzt in China.)

Eine solche Übersetzung - sie hätte Gerlinde Bichons Schreibtisch nie verlassen. Bei Sprache ist sie akribisch. Schließlich ist sie ihr Alltag. Seit eineinhalb Jahren leitet die 40-Jährige ein Büro für internationalen Sprachenservice. Auf Deutsch heißt das: Sie übersetzt Texte für Firmen, Kliniken, Notare, Arztpraxen und, und, und. Und das in 52 Sprachen.

Gerlinde Bichon beherrscht "nur" zwei Fremdsprachen - Englisch und Französisch. Im Büro kümmert sie sich allein um die Organisation. Ohnehin, sagt sie, kann nur ein Muttersprachler gute Übersetzungen liefern. "Er kennt Nuancen, die niemand sonst weiß. Und es geht ja auch darum, Stil und Stimmung des deutschen Ausgangstextes zu erhalten." So hat sie im Lauf der Zeit ein Netzwerk an Übersetzern und Dolmetschern aufgebaut, das in die ganze Welt reicht.

Wenn eine Augsburger Firma eine Maschine nach China liefert, kennt Gerlinde Bichon einen Chinesen, der die Gebrauchsanweisung aus dem Deutschen überträgt. Wenn ein deutscher Mann einen Liebesbrief an seine Freundin auf Sizilien schreiben will - Gerlinde Bichon hat Kontakte nach Italien. Wenn die Polizei auf die Schnelle einen Dolmetscher braucht, der für einen Festgenommenen übersetzen soll - auch hier weiß die 40-Jährige, wer dafür infrage kommt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

So lokal wie nötig, so global wie möglich. Das ist die Devise, nach der Gerlinde Bichon ihre Mitarbeiter aussucht. "Für Übersetzungen müssen die Leute im Normalfall nicht in Augsburg sitzen. Bei Dolmetschern ist das anders." Alle Kollegen arbeiten auf Honorarbasis, rund 100 sind es insgesamt. "25 davon zählen zu meinem festen Stamm." Wer für die gebürtige Augsburgerin arbeiten möchte, muss nicht nur perfekt seine Muttersprache beherrschen (am besten, er hat sie studiert), er muss auch ein Fachgebiet haben. Medizin zum Beispiel oder Recht.

Als Chefin hat es Gerlinde Bichon nicht immer leicht. Viele Kulturen sind es nicht gewöhnt, Frauen als Vorgesetzte zu haben. "Araber und Perser sind da manchmal etwas überrascht. Aber mit Fachkompetenz und einer gewissen Härte bekommt man, was man verlangt."

Viele Firmen - nicht nur aus der Region - vertrauen auf den Rat von Gerlinde Bichon und ihren Mitarbeitern. "Es geht oft nicht nur darum, einen Text zu übersetzen, sondern auch darum, etwas über die Kulturen zu vermitteln, für die die Texte gemacht sind." In China zum Beispiel ist es üblich, Firmennamen zu übersetzen. "Wer dies tut, hat nachweislich bessere Erfolge als ein Unternehmen, das seinen Namen in der deutschen Fassung belässt."

Für Gerlinde Bichon ist ihr Beruf Berufung. Die zweifache Mutter hat sich ihr Büro zu Hause eingerichtet, arbeitet viel nachts und ist auch am Wochenende erreichbar. Büros wie ihres übrigens sind selten: "Die meisten Übersetzer sind Einzelkämpfer und haben nicht so viele Sprachen im Repertoire." Unter anderem wegen ihres großen Angebots wird Gerlinde Bichon von der IHK weiterempfohlen. Auch für die internationalen Messen Interlift und GrindTec ist sie regelmäßig im Einsatz.

Kontakt: Der internationale Sprachenservice von Gerlinde Bichon ist unter 08 21/907 32 01 zu erreichen. Internet: www.sprachenservice.eu.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren