Newsticker

Spanien meldet Rekordzahl an Todesopfern binnen 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ärger um Baugebiet am Naturpark

Augsburg

06.06.2018

Ärger um Baugebiet am Naturpark

Das geplante Baugebiet „Zum Fuggerschloss“ soll auf der Wiese im Hintergrund entstehen.
Bild: Johannes Zerwes

In Bergheim wird das Ortsentwicklungskonzept vorgestellt. Dort wird das Baugebiet „Zum Fuggerschloss“ abgelehnt. Doch offenbar wurde hinter verschlossenen Türen anderes entschieden

Am Montag wird in Bergheim das Ergebnis des Ortsentwicklungskonzeptes vorgestellt. Darin geht es unter anderem um neue Flächen für die Ortserweiterung. Doch obwohl die Gutachter Flächen am Rand des Naturschutzgebietes Westliche Wälder als Bauland ausschließen, ist die CSU mit ihrer Mehrheit im Stadtrat offenbar entschlossen, eben diese Flächen als Bauland auszuweisen. Das befürchtet zumindest der Vorsitzende der Umweltinitiative Bergheim, Moritz Bode.

Nach Bodes Informationen wurde auf der letzten Versammlung der CSU Bergheim vor wenigen Tagen gesagt, man werde das Baugebiet „Zum Fuggerschloss“ auf jeden Fall durch den Stadtrat bringen – die Mehrheit dafür sei sicher. „Dann brauche ich doch am Montag nicht zur Infoveranstaltung zu gehen, wenn das ohnehin nur eine Farce ist“, sagt der Anwalt. Die Stadt mache mit der Infoveranstaltung den Bürgern etwas vor – intern sei längst alles abgekartet.

Letzte Pufferzone zwischen Ortsrand und dem Naturpark

Ärger um Baugebiet am Naturpark

Die Fläche „Zum Fuggerschloss“ ist die letzte Pufferzone zwischen Ortsrand und dem Naturpark. Seit 1999 wird immer wieder darum gestritten, ob hier gebaut werden könnte – mit dem Hinweis auf Naturschutzbelange haben die Bergheimer dieses Ansinnen bislang immer wieder verhindert. So unterschrieben zuletzt 2015 innerhalb weniger Tage rund 250 Bürger eine Unterschriftenliste der Umweltinitiative gegen die Bebauung des Geländes, woraufhin das Thema zunächst beendet war. In dem am Montag vorgestellten Gutachten des Münchner Planungsbüros SEP, das der Redaktion als Entwurf vorliegt, wird das Gelände als „für Bebauung wenig geeignet, hoher ökologischer und landschaftlicher Wert“ qualifiziert. Es werden „grundsätzliche Bedenken bezüglich der Naturschutzbelange“ angemeldet.

Nicht nur die Gutachter des Ortsentwicklungskonzeptes wenden sich gegen die Bebauung des Grundstücks. Im Sitzungsprotokoll des Naturschutzbeirates der Stadt vom 28. Februar heißt es: Der Naturschutzbeirat verfolgt mit Sorge die Planungen eines Baugebietes im Stadtteil Bergheim, westlich der Straße „Zum Fuggerschloss“. Es handelt sich hierbei um eine ökologisch wertvolle Fläche am Rand des Naturparks. Weiter heißt es, das Gelände sei für einen harmonischen Übergang vom bebauten Bereich zum Landschaftsschutzgebiet „unverzichtbar“.

Maximal vier bis fünf Häuser könnten dort entstehen

Das Bergheimer CSU-Mitglied Johannes Zerwes bestätigt die Aussagen zu dem Baugebiet. „Man wird das Gutachten zur Kenntnis nehmen – und dann wird ,Zum Fuggerschloss‘ im Stadtrat durchgebracht“, ist er sich sicher. Maximal vier bis fünf Häuser könnten aufgrund bestehender Abstandsregeln dort entstehen. „Wie sinnvoll es ist, dafür diese wertvolle Fläche zu bebauen, bleibt dahingestellt“, so Zerwes, der zu den Gegnern des Projekts gehört.

Der Bergheimer CSU-Vorsitzende Leo Dietz sagt, die Entscheidung werde im Stadtrat getroffen – wie die Mehrheiten sind, werde man sehen. Man habe 15 Monate lang im Stillen versucht, durch Grundstückstausche eine sinnvolle Lösung herbeizuführen. „Das hat nicht funktioniert.“ Die Bergheimer seien 50/50 gespalten. Dietz kündigte an, nach der Informationsveranstaltung am Montag eine Bürgersprechstunde im CSU-Ortsverband abzuhalten. „Dann können die Bergheimer noch einmal ihre Meinung sagen“, so der Ortsvorsitzende.

Termin Am Montag, 11. Juni, laden Baureferent Gerd Merkle, das Büro SEP und das Stadtplanungsamt um 19 Uhr zu einem Informationsabend zum Ortsentwicklungskonzept in die Gaststätte Jägerhaus, Hauptstraße 53, in Augsburg Bergheim ein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren