Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Anwohnerproteste: Stadt arbeitet an Lösungen für Elias-Holl-Platz

Augsburg

25.01.2019

Anwohnerproteste: Stadt arbeitet an Lösungen für Elias-Holl-Platz

Die Stadt Augsburg sucht nach Antworten, um die Nachtruhe rund um den Elias-Holl-Platz wieder zu verbessern.
Bild: Silvio Wyszengrad

In den Sommermonaten gab es teils massive Auswüchse zu später Stunde am Elias-Holl-Platz in Augsburg. Die Politik verspricht Anwohnern, die Situation zu verbessern.

Bei den aktuell herrschenden Temperaturen ist der Elias-Holl-Platz in den Abendstunden keine Anlaufstation, um hier Partys zu feiern. Daher ist es abends ruhig, was Anwohner freut. Anders sah es im Sommer des Vorjahrs aus, als die Situation am Holl-Platz aus Sicht von Anwohnern teils eskalierte. Proteste der Bürger sorgten dafür, dass die Stadt zu einem Bürger-Talk im Rathaus einlud, bei dem die Probleme erörtert wurden. Lösungen sind versprochen.

Lage am Elias-Holl-Platz: Es gab bereits zwei Workshops

Noch ist nichts spruchreif. Richard Goerlich, Sprecher der Stadt, bestätigt auf Anfrage, dass mittlerweile zwei Workshops, also Arbeitssitzungen, stattgefunden haben. Die Leitung hatte das Ordnungsreferat. Neben den zuständigen städtischen Stellen waren Vertreter der Polizei und des Stadtjugendrings dabei. Zu den Ergebnissen sagt Goerlich: „Die Überlegungen umfassen bauliche und personelle Vorschläge.“

Man werde die Ideen zunächst vonseiten des Referats mit OB Kurt Gribl diskutieren. Um die Lage rund um den Elias-Holl-Platz zu verbessern, wird die Stadt Geld in die Hand nehmen müssen. In welcher Höhe ist offen. Das letzte Wort haben die Stadträte.

Mehr Licht am Elias-Holl-Platz ist ein Ansatz zur Verbesserung   

Baulich könnte eine bessere Beleuchtung installiert werden. Personell wäre denkbar, dass der Stadtjugendring mit Sozialpädagogen, sogenannten Streetworkern, den Kontakt mit Jugendlichen aufnimmt, die im Vorjahr für Ärger sorgten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren