Newsticker
Merkel kann mit Scholz im Kanzleramt "ruhig schlafen"
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg-Firnhaberau: Zwei Totalschäden nach Unfall unter Alkoholeinfluss in der Firnhaberau

Augsburg-Firnhaberau
13.10.2021

Zwei Totalschäden nach Unfall unter Alkoholeinfluss in der Firnhaberau

In einem Feld am Hammerschmiedweg in der Firnhaberau endete die Trunkenheitsfahrt eines 19-Jährigen.
Foto: Annette Zoepf

Eine Alkoholfahrt in der Firnhaberau fand weit nach Mitternacht in einem Feld ihr Ende. Das Ergebnis: Zwei Verletzte und ein Schaden von 55.000 Euro.

Es war gegen 1.15 Uhr als die Alkoholfahrt eines 19-Jährigen jäh in einem Feld endete. Laut Polizei war er mit seinem Opel Corsa im Hammerschmiedweg unterwegs, als er auf Höhe der 20er Hausnummern unvermittelt in das Heck eines dort geparkten Ford Ranger prallte. Im Anschluss blieb der Corsa mit stark deformierter Fahrzeugfront in einem angrenzenden Feld liegen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch bei dem Fahranfänger fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,3 Promille.

Zwei Verletzte bei Unfall in der Firnhaberau

Der 19-Jährige war mit Verdacht auf eine Handfraktur in die Uniklinik eingeliefert worden, wo auch gleich eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sein 20-jähriger Beifahrer erlitt Schnittwunden im Gesichtsbereich, die im Krankenhaus Friedberg behandelt werden mussten.

An beiden Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand durch die Trunkenheitsfahrt Totalschaden mit einem Gesamtunfallschaden in Höhe von über 55.000 Euro. Der Führerschein des 19-Jährigen wurde sichergestellt. Er wird außerdem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols angezeigt. Auch versicherungstechnisch könnte der junge Mann laut Polizei nun durchaus Probleme bekommen. (sil)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.