Newsticker
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Corona-Risikogebiete auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Mehr als 6000 Unterschriften für Radbegehren in Augsburg

Augsburg
30.03.2020

Mehr als 6000 Unterschriften für Radbegehren in Augsburg

In der Hermanstraße (hinten ist der Königsplatz) geht es für gewöhnlich für Radler eng zu. Ein Bürgerbegehren will die Bedingungen für Fahrradfahrer verbessern.
Foto: Silvio Wyszengrad (Archiv)

Das Bürgerbegehren zur Förderung des Radverkehrs in Augsburg hat inzwischen über 6000 Unterschriften. Die Coronakrise verlangsamt die Sammlung.

Das vor einem knappen Monat gestartete Bürgerbegehren zur Förderung des Radverkehrs in Augsburg hat nach Angaben der Initiatoren inzwischen über 6000 Unterschriften. Dies sei die Zahl der Unterstützer, die in den ersten Märzwochen unterzeichneten. Seit rund zwei Wochen verzichte man wegen Corona auf das Sammeln von Unterschriften im öffentlichen Raum und habe alle Veranstaltungen gestrichen, heißt es von den Initiatoren von Allgemeinem Deutschen Fahrradclub, Forum Augsburg lebenswert und der Fridays-for-Future-Bewegung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.