Newsticker
Ukraine meldet schwere russische Raketenangriffe im Osten
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Sicherheitswacht kontrolliert Radler am Hochablass

Augsburg
27.06.2013

Sicherheitswacht kontrolliert Radler am Hochablass

Mit dem Fahrrad über den Hochablass, so wie dieser Radfahrer, ist verboten. Darauf haben gestern ehrenamtliche Helfer der Polizei Augsburg hingewiesen.
2 Bilder
Mit dem Fahrrad über den Hochablass, so wie dieser Radfahrer, ist verboten. Darauf haben gestern ehrenamtliche Helfer der Polizei Augsburg hingewiesen.
Foto: Stefan Puchner (dpa)

Am Mittwoch hat die Sicherheitswacht der Augsburger Polizei am Hochablass Radfahrer kontrolliert, weil es dort immer wieder zu Spannungen zwischen den Radlern und Fußgänger kommt.

Am Mittwochnachmittag hat die Sicherheitswacht der Augsburger Polizei am Hochablass nach Radfahrern Ausschau gehalten, die dort nicht wie vorgeschrieben absteigen und schieben. Zwischen 12.30 und 19.30 Uhr patrouillierten die ehrenamtlichen Helfer der Polizei immer wieder an dem Engpass im Siebentischwald. Da es sich bei den Kontrolleuren um keine ausgebildeten Polizisten handelt, wurden keine Verwarnungen oder Bußgelder erteilt, erklärte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Die Sicherheitswacht habe die Radfahrer lediglich darauf hingewiesen, dass sie am Hochablass nicht fahren dürfen. Dabei zeigten sich einige Radler sehr ungehalten, so der Polizeisprecher. "Jeder beansprucht eben für sich den kürzesten Weg", fügt er hinzu.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.