Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Unfall wegen eines Blicks auf das Handy

Augsburg
27.10.2021

Unfall wegen eines Blicks auf das Handy

Ein 43-jähriger Radfahrer erhält ein Bußgeld, weil er beim Radfahren auf sein Handy sah.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Weil ein Radfahrer auf sein Mobiltelefon blickte, landete ein Pedelec-Fahrer in der Wiese.

Ein 43-jähriger Radfahrer befuhr am Dienstag gegen 18.30 Uhr einen Radweg in der Hirblinger Straße (Höhe 180er Hausnummern). Zur selben Zeit kam ihm ein 63-jähriger Pedelec-Fahrer auf dem in beide Richtungen freigegebenen Radweg entgegen. Weil der 43-Jährige, wie er der Polizei bestätigte, durch die Nutzung seines Mobiltelefons abgelenkt war, geriet er unvermittelt nach links. Die beiden Fahrräder kollidierten frontal bei voller Fahrt. Der 63-Jährige stürzte in eine angrenzende Wiese, sodass er unverletzt blieb. Es entstand Sachschaden im niedrigen dreistelligen Eurobereich. Den 43-Jährigen erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro. (ziss)

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.