Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Versuchter Überfall in Augsburg: Räuber gibt Schuss ab und flieht

Augsburg
01.09.2021

Versuchter Überfall in Augsburg: Räuber gibt Schuss ab und flieht

Ein 34-Jähriger wurde bei einem Schuss an der Hand verletzt. Die Wunde soll von einem Schuss aus einer Schreckschusswaffe stammen.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

In Augsburg-Lechhausen versucht ein Unbekannter einen 34-Jährigen auszurauben und gibt dabei einen Schuss ab. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Die Polizei wurde am Dienstag, gegen 00.45 Uhr, zu einem versuchten Raubdelikt in die Pöttmeser Straße gerufen. Ein 34-Jähriger gab gegenüber den Einsatzkräften vor Ort an, kurz zuvor von einem Unbekannten mit der Schusswaffe bedroht worden zu sein. Der Unbekannte hatte die Herausgabe seines Geldes gefordert. Es sei zu einem Schuss gekommen, wobei der 34-Jährige eine Verletzung an der Hand erlitt. Der Täter flüchtete im Anschluss unerkannt. Eine sofortige Fahndung blieb ohne Erfolg.

Versuchter Überfall in Lechhausen: Opfer an Hand verletzt

Die Verletzung, die mutmaßlich von dem Schuss stammt, wurde an der Uniklinik behandelt. Die Wunde stammt nach ersten Erkenntnissen nicht von dem Schuss aus einer scharfen Schusswaffe, sondern eher aus einer Schreckschusswaffe. Der 34-Jährige wurde lediglich leicht verletzt.

Der unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben: männlich, deutsch, 180 cm groß. Er trug eine weinrote Bomberjacke und blaue Jeans. Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zum Täter oder zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0821/323-3810 zu melden. (ziss)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

02.09.2021

Achso, Bomberjacke und Deutsches ausehn= Deutsch? Na Toll..... Das ist doch Diskriminierung?!?

Permalink