1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Datschiburger Kickers siegen in Neudek

Partnerschaft

01.08.2013

Datschiburger Kickers siegen in Neudek

Die Datschiburger Kickers spielten gegen die Veteranen des FK Nejdek.
Bild: Datschiburger Kickers

Viertes Benefizspiel zugunsten einer Einrichtung für Behinderte. Gegenbesuch ist geplant

Augsburg/Neudek „Die Kinder von damals“ Anita Donderer und Herbert Götz organisierten jetzt das vierte Benefizspiel der Datschiburger Kickers in Tschechien. Beide gebürtig in Nejdek/Neudek in Tschechien, pflegen seit 20 Jahren eine enge Verbindung zu ihrer Geburtsstadt und der Region. Stadtrat Theo Gandenheimer und Alt-Oberbürgermeister Hans Breuer, Ehrenmitglied der Datschiburger Kickers, begleiteten die Mannschaft.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Zweieinhalb Tage dauerte die Reise. Bei der ersten Fahrt im Jahr 1992 war Max Gutmann, der Vater der Kickers, noch dabei gewesen – daher wurde die Tour heuer von der Max-Gutmann-Stiftung unterstützt. Im Rathaus Neudek wurde die Delegation von Vertretern der Stadt feierlich empfangen.

Patenschaft ging auf Augsburg über

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Herbert Götz nutzte die Gelegenheit, auf die Patenschaftsurkunde Göggingens zu Neudek hinzuweisen. Bei der Eingemeindung Göggingens ging diese Patenschaft auf die Stadt Augsburg über. Hans Breuer überreichte die von ihm im Jahre 1975 unterzeichnete Urkunde in Kopie nun persönlich den Vertretern im Rathaus.

Stadtrat Theo Gandenheimer überreichte im Namen der Stadt Augsburg 200 Euro für die Renovierung des Wahrzeichens von Neudek, dem Neudeker Turm, an die Neudeker Pfarrei St. Martin. Der Turm kann seit November 2012 bestiegen werden.

300 Zuschauer feuerten die Spieler an

Nach dem kurzen Festakt stand die Besichtigung der nahen Kurstadt Karlsbad auf dem Programm, bevor um 17 Uhr das Fußballspiel zwischen den „Veteranen“ des FK Nejdek und den Augsburger Datschiburger Kickers angepfiffen wurde. „Etwa 300 Zuschauer feuerten die Spieler an. Das Spiel war interessant, flott und fair“, berichtet Anita Donderer.

Die Augsburger Mannschaft errang schließlich mit 5:3 den Sieg. Der erste Vorsitzende Eberhard Schaub war mit seiner Mannschaft unter Spielführer Claus Brandmair sehr zufrieden. Ebenfalls auf dem Rasen spielten Sportamtsleiter Robert Zenner und Marktamtsleiter Werner Kaufmann sowie der Tennismanager Uwe Nothnagel und Jürgen Haller. Der vierfache Torschütze war Klaus Köbler. Der Erlös des Spiels in Höhe von 14588 tschechischen Kronen, rund 600 Euro, kommt einer Einrichtung für behinderte Kinder zugute.

Die „Dritte Halbzeit“ wurde anschließend gemeinschaftlich im „Hotel Anna“ abgehalten. „Die Verständigung klappte bei dem gemütlichen Ausklang so gut, dass die tschechische Heimmannschaft für nächstes Jahr nach Augsburg eingeladen wurde“, so Donderer. Auf der Heimfahrt machten die Datschiburger Kickers noch einen Zwischenstopp in Klingenthal im Vogtland und besuchten die Vogtland-Arena. „Der schöne Rundblick vom Schanzentisch aus war der Abschied einer bestens gelungenen Benefizveranstaltung zur Völkerverständigung“, sagt Donderer.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren