1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Der Vater – ein Massenmörder

Familiengeschichte

11.07.2014

Der Vater – ein Massenmörder

Rainer Diekmann

Wie Rainer Diekmann mit dem Kriegsverbrechen der Waffen-SS an der Bevölkerung von Oradour-sur-Glane umgeht

Rainer Diekmann ist in Augsburg ein bekannter Kinderarzt. Der 72-Jährige lebt, nachdem er seine Praxis aufgab, heute die meiste Zeit auf der Kanareninsel La Palma. Dort erzählte er jetzt in einem Interview seine besondere Familiengeschichte. Es ist eine Geschichte, die bisher selbst in seinem persönlichen Umfeld nur wenige kannten: Diekmanns Vater ist der Kriegsverbrecher Adolf Diekmann.

Am 10. Juni 1944 gab der Offizier der Waffen-SS den Befehl, das Dorf Oradour-sur-Glane in Frankreich zu vernichten. Fast die gesamte Bevölkerung wurde ermordet. Mit 642 Opfern gilt es als das zahlenmäßig größte Massaker in Westeuropa. Jeder Franzose kennt Oradour. Die Auslöschung des Dorfes bleibt im kollektiven Gedächtnis der Nation. Als erster Bundespräsident hat Joachim Gauck 2013 zusammen mit Frankreichs Präsident Francois Hollande die Ruinen Oradours besucht, wo vor 70 Jahren nur sechs Bewohner das Kriegsverbrechen der deutschen Besatzer überlebten.

Rainer Diekmann erfuhr erst als junger Mann, dass es sein Vater gewesen ist, der das Massaker zu verantworten hatte. Er hat ihn nie kennengelernt. Adolf Diekmann fiel wenige Wochen nach der Gräueltat in der Normandie. Rainer Diekmann war da zwei Jahre alt.

Im Interview spricht der Mediziner über Scham, Verdrängung und seine dann lebenslange Auseinandersetzung mit dem Verbrechen seines Vaters. (als)"Interview Seite 32

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Copy%20of%20angelikaB.tif
Augsburg

Der rätselhafte Prostituiertenmord und die Frage der Erinnerung

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen