Newsticker

WHO: Steigende Coronazahlen sind kein Anzeichen für zweite Welle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Dritte Gruppierung schafft die Hürde für die Augsburger Kommunalwahl

Augsburg

16.01.2020

Dritte Gruppierung schafft die Hürde für die Augsburger Kommunalwahl

Am 15. März 2020 ist Kommunalwahl. Die Vereinigung WSA ist ebenfalls dabei.
Bild: Anne Wall

Wer neu bei der Kommunalwahl antritt, braucht genug Unterschriften von Unterstützern. Die Vereinigung "Wir sind Augsburg" hat es jetzt auch geschafft.

Nach der neuen Gruppierung Generation Aux und veganen V-Partei der hat jetzt auch die Vereinigung „Wir sind Augsburg“ (WSA) die Hürde für die Teilnahme an der Kommunalwahl in Augsburg genommen. Wie die WSA mitteilt, sei die Zahl von 470 erforderlichen Unterstützerunterschriften inzwischen erreicht worden. Die WSA kann bei der Wahl für den Stadtrat antreten, gleichzeitig kann auch Anna Tabak als Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahl antreten.

Tabak sagt: „Wir fühlen uns in unserem Kurs bestätigt und freuen uns auf den Wahlkampf.“ Die WSA stehe für „bürgernahe Sachpolitik“. Gruppierungen und Parteien, die neu antreten, benötigen Unterschriften von Unterstützern. Die Satirepartei „Die Partei“ und die Bewegung „Augsburg in Bürgerhand“ haben bislang noch nicht genug Unterschriften. (jöh)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren