Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Fahrer eines Linienbusses ist mit 1,7 Promille Alkohol in Augsburg unterwegs

Augsburg

02.12.2020

Fahrer eines Linienbusses ist mit 1,7 Promille Alkohol in Augsburg unterwegs

Die Polizei hat den Busfahrer angehalten. Der 65-Jährige war erheblich alkoholisiert.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Vielleicht wäre niemandem aufgefallen, dass der Fahrer eines Linienbusses erheblich alkoholisiert am Steuer saß. Doch dann verursachte der 65-Jährige einen Unfall.

Gleich mehrere Mitteilungen sind am Dienstag nach 18 Uhr bei der Polizei eingegangen. Die Anrufer berichteten, dass ein Linienbus auf dem Weg zur Endhaltestelle Haunstetten-West im Bereich der Inninger Straße eine Mauer gestreift habe. Der Busfahrer sei danach weitergefahren.

Eine Polizeistreife hielt den Bus kurz darauf in Königsbrunn an. Das Fahrzeug war im Frontbereich beschädigt. Fahrgäste befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in dem Bus. Wie die Polizei berichtet, stellte sich bei einer Überprüfung des 65-jährigen Berufskraftfahrers heraus, dass dieser mit etwas mehr als 1,7 Promille alkoholisiert war.

In Augsburg ist ein Linienbus-Fahrer betrunken hinter dem Steuer

Dem Fahrer wurde Blut entnommen, sein Führerschein sichergestellt. Ein weiterer Fahrer übernahm den Bus. Die Polizei beschreibt den 65-Jährigen als kooperativ. Er muss sich nun nicht nur wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund von Alkohol verantworten, sondern auch wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle. Der Gesamtschaden liegt bei über 2000 Euro. (ina)

Lesen Sie dazu auch: Autofahrer prallt am Roten Tor in Bushäuschen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren