Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Fahrgeschäfte auf dem Mini-Plärrer in Augsburg dürfen länger bleiben

Augsburg

09.09.2020

Fahrgeschäfte auf dem Mini-Plärrer in Augsburg dürfen länger bleiben

Bis zum 5. Oktober dürfen nun die Fahrgeschäfte in der Innenstadt stehen bleiben. Der Vergnügungspark auf dem Augsburger Plärrergelände bekommt eine Woche Verlängerung bis zum 20. September.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Plus Der Vergnügungspark am Plärrer bleibt bis 20. September offen. In der Augsburger Innenstadt können die Karussells und Buden teils bis 5. Oktober stehen bleiben.

Die Fahr- und Spielgeschäfte auf dem Plärrergelände und in der Innenstadt dürfen länger stehen bleiben. Nach ursprünglichen Planungen wäre am kommenden Sonntag bzw. Montag Schluss gewesen, die Schausteller hatten wegen des verregneten Startwochenendes beim Vergnügungspark am Plärrer Ende August aber eine Verlängerung beantragt. Dem kommt die Stadt nun nach.

Der Mini-Vergnügungspark am Plärrer dürfe nun bis 20. September geöffnet bleiben, gab die Stadt am Mittwoch bekannt. In der Innenstadt gibt es unterschiedliche Lösungen. Bis zum 5. Oktober läuft es auf dem Rathaus-, Königs- und Fuggerplatz weiter. Am Moritz- und Martin-Luther-Platz gibt es teils kürzere Lösungen oder tageweise Unterbrechungen.

Sommer in der Stadt - ein Bummel über den alternativen Herbstplärrer 2020
29 Bilder
Ein Bummel über den alternativen Plärrer
Bild: Klaus Rainer Krieger

OB Weber zu Mini-Plärrer: "Nichts spricht gegen eine Verlängerung"

„Familien mit Kindern und auch Erwachsene aller Altersgruppen haben die Angebote gerne angenommen. Die vorgelegten Schutz- und Hygienekonzepte haben sich ebenso bewährt, sodass nichts gegen eine Verlängerung spricht“, sagt Oberbürgermeisterin Eva Weber (CSU), die eine Dringlichkeitsentscheidung traf. Eigentlich hätte die Verlängerung vom Stadtrat beschlossen werden müssen, der aber erst Ende September tagt.

Die Stadt hatte in diesem Jahr Fahrgeschäfte in der Innenstadt und in abgespeckter Form auf dem Plärrergelände erlaubt, nachdem der Plärrer in üblicher Form coronabedingt abgesagt werden musste.

Sonderregelungen in der Augsburger Maxstraße gelten bis Ende September

Noch bis 27. September gilt an den Wochenenden die nächtliche Sperrung von Maximilian- und Ludwigstraße für Autos. Dort bekamen die Gastronomen mehr bestuhlte Außenflächen. Zudem will die Stadt mit den Sperrungen mehr Platz schaffen, um Zusammenballungen von Nachtschwärmern zu vermeiden.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

09.09.2020

Prima ist eine tolle Veranstaltung

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren