1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Findet sich ein Käufer für die Weinkellerei Bayerl?

Augsburg

22.05.2019

Findet sich ein Käufer für die Weinkellerei Bayerl?

Wein Bayerl sitzt in der Philippine-Welser-Straße.
Bild: Elisa Glöckner

Die Weinkellerei Bayerl in Augsburg hat schon bessere Zeiten erlebt. Es sind entscheidende Tage für das Unternehmen, das einen Insolvenzantrag gestellt hat. 

Hat die traditionsreiche Augsburger Weinkellerei Bayerl wirtschaftlich eine Zukunft? Die Frage wird wohl bald beantwortet. Es stehen entscheidende Tage für das Unternehmen an. Die Weinkellerei Bayerl hatte vor einigen Wochen einen Insolvenzantrag gestellt. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wurde am 10. April Rechtsanwältin Andrea Wolf von der Augsburger Kanzlei SGP Schneider Geiwitz Restrukturierung bestellt. Zum Zeitpunkt des Insolvenzantrages waren zehn Mitarbeiter beschäftigt.

Weinkellerei Bayerl: Die vorläufige Insolvenzverwalterin spricht 

Auf Anfrage sagte die vorläufige Insolvenzverwalterin am Dienstag zum Stand der Dinge: „Der Verkauf im Ladenlokal in der Philippine-Welser-Straße 5 sowie die Belieferung der Großkunden werden wie gewohnt fortgeführt.“ In der Zwischenzeit habe sie weitere Gespräche mit ernsthaften Interessenten wegen einer Fortführung des Unternehmens geführt. Andrea Wolf ergänzt: „Ich gehe davon aus, dass Ende Mai mit Ende des vorläufigen Insolvenzverfahrens feststeht, ob es eine Weiterführungslösung für die Weinkellerei gibt.“ Das Insolvenzgericht (Amtsgericht Augsburg) werde wohl bis Ende Mai eine Entscheidung über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens treffen.

Dem Vernehmen nach würden interessierte Investoren bei einer Übernahme den eingeführten Namen Bayerl gerne behalten. Interessant sei für Investoren die attraktive Lage des Ladens in der Fußgängerzone, heißt es weiter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lagerbestände der Weinkellerei Bayerl werden reduziert

Nach Auskunft der vorläufigen Insolvenzverwalterin werden unabhängig von einem möglichen Fortbestehen der Firma die Lagerbestände jetzt reduziert. Weine und Spirituosen gebe es daher zu reduzierten Preisen.

Die Weinkellerei Bayerl, deren Anfänge auf das Jahr 1892 zurückgehen, gehört zu Augsburgs Traditionsbetrieben. Es gab viele Jahre lang zwei Verkaufsgeschäfte, eines am Milchberg und das andere in der Philippine-Welser-Straße. Das Geschäft am Milchberg ist nun allerdings geschlossen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20StLukasGemHs_02.tif
Jubiläum

Wo christliche Gemeinschaft gelebt wird

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen