1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Immobilientage: Freier Eintritt weckt Interesse an teuren Häusern

Augsburg

14.02.2020

Immobilientage: Freier Eintritt weckt Interesse an teuren Häusern

Schon kurz nach der Eröffnung am Freitagvormittag war der Andrang groß bei den Immobilientagen in Augsburg.
Bild: Silvio Wyszengrad

Wohnen in Augsburg ist teuer. Der Besuch der Immobilientage und der Baumesse "Bau im Lot" ist dagegen kostenlos. Die Veranstalter verfolgen eine Strategie.

Wohnen wird immer teurer. Wer eine Immobilie erwerben will, muss tief in die Tasche greifen. Der Preisanstieg bei den Mieten ist ebenfalls massiv. Da muss es überraschen, dass bei einer Immobilienmesse in Augsburg, die zudem das Handwerk einbezieht, kein Eintritt verlangt wird. Für den Veranstalter ist dies ein ganz zentraler Aspekt der Großveranstaltung.

Immobilientage in Augsburg: 30.000 Besucher werden erwartet

Die Resonanz ist entsprechend groß. Bis zu 30.000 Besucher werden bei den Immobilientagen und der Baumesse „Bau im Lot“ erwartet, die noch bis Sonntag im Augsburger Messezentrum dauern. Bereits am Eröffnungstag war der Andrang groß. Neben dem Angebot der Aussteller stoßen viele Fachvorträge auf Interesse.

Veranstaltet werden die Immobilientage von Bernd Böhme. Man wolle mit dem freien Eintritt möglichst viele Besucher ansprechen, sagt er. Dies sei im Sinn der Aussteller. Diese sorgten mit Standgebühren dafür, dass sich die Messe finanziell trägt. Böhme berichtet, dass viele Besucher zweimal die Veranstaltung ansteuerten: „Man kommt am Freitag, holt sich Prospekte, um womöglich bereits am Wochenende Konkretes zu vereinbaren.“ Dass dabei eine Immobilie gekauft wird, ist eher unwahrscheinlich. Bei den Immobilientagen sind jedoch auch viele Handwerksbetriebe vertreten.

Baumesse „Bau im Lot“ findet parallel in Augsburg statt

In der Halle 7 findet zudem die Baumesse „Bau im Lot“ statt, die vom Verein Qualität am Bau organisiert wird. Sprecher Joachim Heinze sagt, „dass von Anfang an für unsere Mitgliedsbetriebe klar gewesen ist, keinen Eintritt zu verlangen“. Man hoffe darauf, dass die Messebesucher Aufträge abschließen. Passiert dies, gehe die Rechnung für die Unternehmen auf.

Bild: Silvio Wyszengrad

Bereits am Freitagvormittag waren Hunderte Besucher in den Messehallen unterwegs. Laut Böhme hat es gezeigt, dass der Andrang sich gleichmäßig auf die drei Ausstellungstage verteilt.

Termin: Die Immobilientage haben am Wochenende jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt wird nicht erhoben. Parken am Messegelände kostet fünf Euro.

Lesen Sie dazu: Das ist bei der Baumesse "Bau im Lot" geboten

So sieht es auf dem Wohnungsmarkt in Augsburg aus:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren