Newsticker
Selenskyj bezeichnet Situation im Donbass als "Hölle"
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Kirche: Bistum Augsburg zahlt bis zu 75.000 Euro an Opfer von Missbrauch

Kirche
03.06.2020

Bistum Augsburg zahlt bis zu 75.000 Euro an Opfer von Missbrauch

Das Bistum Augsburg legte die Entschädigungshöhe für Missbrauchsopfer fest.
Foto: Christoph Lotter

Als zweites deutsches Bistum legt auch Augsburg die Entschädigungshöhe für Missbrauchsopfer fest. Warum Bertram Meier sich für einen höheren Wert entschieden hat.

Bis zu 75.000 Euro will die Diözese Augsburg den Opfern von sexuellem Missbrauch oder körperlicher Gewalt im Einzelfall zahlen. Das bestimmt die neue „Anerkennungs- und Unterstützungsordnung“, die der künftige Bischof Bertram Meier an diesem Dienstag in Kraft gesetzt hat. Nach dem Erzbistum Freiburg sei Augsburg damit die zweite deutsche Diözese, die sich feste Vorgaben gibt, erklärte Meier. Er kommt damit einer gemeinsamen Regelung der Deutschen Bischofskonferenz zuvor. „Ich wollte nicht länger zuwarten und die betroffenen Personen vertrösten“, sagte Meier. Es sei ihm ein „äußerst wichtiges Anliegen“, ihnen auch eine finanzielle Perspektive zu eröffnen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

02.06.2020

Wie wird nachvollzogen das keine Kirchensteuer verwendet wird ???

Permalink