Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Kommentar: Der Neid schadet den Augsburger Kinobetreibern nur

Der Neid schadet den Augsburger Kinobetreibern nur

Kommentar Von Nicole Prestle
08.03.2019

Die Betreiber der kleinen Programmkinos in Augsburg sind sich seit Jahren spinnefeind. Dabei ist die Konkurrenz inzwischen eine ganz andere.

Augsburgs Kinofans könnten sich glücklich schätzen: Neben den Multiplex-Häusern Cinestar und Cinemaxx gibt es in der Stadt zwei Kinobetreiber, die in ihren Häusern besondere Filme zeigen und ihren Besuchern dabei die Begegnung mit Filmschaffenden ermöglichen. Vom harten Konkurrenzkrampf, der seit Jahrzehnten hinter den Kulissen der hiesigen Kinoszene geführt wird, bekommen die Besucher wenig mit. Dennoch ist die Situation unbefriedigend: Unter den Film-Verleihern hat Augsburg einen höchst zweifelhaften Ruf, weil sich die Chefs von Liliom auf der einen und Kinodreieck auf der anderen Seite gegenseitig den Erfolg neiden. Dass das Liliom seit Januar unter neuer Führung ist, scheint daran wenig geändert zu haben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.