Newsticker

Merkel betont Notwendigkeit weiterer Corona-Beschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lange Einkaufsnacht: Augsburg setzt auf besondere Lichteffekte

Augsburg

28.11.2017

Lange Einkaufsnacht: Augsburg setzt auf besondere Lichteffekte

15 Kronleuchter hängen zwischen St. Ursula und Holbeinplatz am Mittleren Lech.
Bild: Bernd Hohlen

Augsburg setzt auf Licht. Der Park am Kö wird illuminiert. In der Altstadt hängen Kronleuchter. Und der Handel hofft auf die lange Einkaufsnacht am Freitag.

Seit dem Jahr 2009 ist sie ein wichtiges Datum im Weihnachtsgeschäft der Augsburger Händler: die lange Einkaufsnacht. Am Freitag vor dem ersten Adventssamstag haben die Läden in der Innenstadt bis Mitternacht geöffnet. Auch der Christkindlesmarkt hat an diesem Tag stets bis Mitternacht offen. Diese Kombination zieht Jahr für Jahr zehntausende Besucher in die Stadt. Mit einer ähnlichen Resonanz rechnen die Veranstalter auch in diesem Jahr. Termin der „Shopping Night“, wie sie beworben wird, ist am Freitag, 1. Dezember. Die lange Einkaufsnacht findet einmal im Jahr in Augsburg statt. Heinz Stinglwagner, Geschäftsführer der City Initiative Augsburg (CIA), kann sich vorstellen, „dass wir, sofern der Wunsch da ist, auch mal über einen zweiten Termin sprechen können“. Das Thema könnte interessant werden, weil die beiden Innenstadt-Marktsonntage gekippt sind.

Es gibt viele Aktionen zur langen Einkaufsnacht

Die lange Einkaufsnacht ist mit vielen Aktionen der Geschäftswelt verbunden. Zugleich laden Plätze und Straßen zum Bummeln und Verweilen ein. Dies sei ein Beitrag eines modernen Stadtmarketings, sagt Ekkehard Schmölz, Leiter von Augsburg Marketing: „Man darf sagen: Augsburg leuchtet.“

Die lange Einkaufsnacht ist der Auftakt von Aktionen, die auch noch in den folgenden Wochen für Weihnachtsstimmung in der Innenstadt sorgen sollen. Der Blick richtet sich dabei speziell auf den Königsplatz. Der Park soll auch dieses Jahr wieder illuminiert werden. Daneben gibt es ein zusätzliches Programm mit Feuer- und Eisskulpturkünstlern. Von Freitag bis 26. Dezember dauert die Lichtinstallation, die an allen Tagen mit Beginn der Abenddämmerung eingeschaltet wird. Jeweils um 18.55 Uhr folgt eine dreiminütige Lichtshow, danach erklingen von 19 bis 20 Uhr Walzertöne, die zum Tanz einladen. Diese Aktion kam in den Vorjahren bereits sehr gut an. Der Park bleibt bis Mitternacht erleuchtet.

1000 Lichter in der Altstadt

Zum Leuchten wird auch die Altstadt gebracht. Hier hängen 15 Kronleuchter über den Bächen. Neu ist ein Stern über dem Judenberg. Als besondere Aktion bei der langen Einkaufsnacht gilt „Die Nacht der 1000 Lichter“. Auf Wegen, Plätzen und in Innenhöfen stehen 1000 Kerzen und Teelichter. An anderen Tagen in der Vorweihnachtszeit würden die Lichter ebenfalls aufgestellt, sagt Johannes Althammer, Vorsitzender des Vereins Altstadt Aktiv.

In der Altstadt sorgen Kronleuchter für Stimmung.
Bild: Bernd Hohlen

Zum Programm in der Altstadt gehört ferner der Weihnachtsmarkt in der Alten Silberschmiede. Am Montag war die Eröffnung. Der Markt dauert bis 23. Dezember. Die Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 16 bis 20 Uhr, Donnerstag und Freitag von 16 bis 21 Uhr, Samstag von 12 bis 21 Uhr, und Sonntags von 12 bis 20 Uhr.

Weitere Weihnachtsmärkte finden Sie auch in unserer Karte. Bereits geöffnet haben zum Beispiel der Weihnachtsmarkt an der City-Galerie und Märkte in Ingolstadt, Memmingen, Ulm oder Tapfheim-Rettingen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren