1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Mann auf manipuliertem E-Bike, Betrunkener auf E-Scooter

Augsburg

16.08.2019

Mann auf manipuliertem E-Bike, Betrunkener auf E-Scooter

Bei Kontrollen erwischte die Polizei ein paar Verkehrssünder. Symbolbild
Bild: Alexander Kaya

Wegen drei Verstößen gegen das Verkehrsrecht ermittelt die Polizei. Jeder Vorfall barg für sich eine andere "Überraschung".

Ein E-Bike-Fahrer fiel einer Polizeistreife am Mittwoch gegen 21 Uhr auf dem Radweg der Friedberger Straße auf, weil er sehr schnell schien. Laut Polizei war der 32 Jahre alte Fahrer mit mehr als 35 Stundenkilometer unterwegs. Erlaubt ist eine maximale Geschwindigkeit von 25 km/h.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass das E-Bike mittels einem externen Geschwindigkeits-Sensor manipuliert wurde. Ein Alkoholtest ergab zudem einen Wert von über ein Promille. Dem nicht genug. Der Mann hatte aktuell weder Fahrerlaubnisse noch Prüfbescheinigungen. Sein Fahrrad wurde sichergestellt. Am selben Tag, gegen 21.20 Uhr wurde ein 25-Jähriger auf einem E-Roller in der Schäfflerbachstraße kontrolliert. Ein Alkoholtest zeigte: Er war mit knapp 1, 1 Promille unterwegs. Ihn erwartet eine Anzeige, wie auch einen 21-Jährigen.

Der junge Mann fuhr am Donnerstag gegen 18.45 Uhr mit einem Roller auf dem Holzweg. Bei einer Polizeikontrolle gab er zu, keinen Führerschein zu haben. Eine Überprüfung ergab, dass seine Fahrerlaubnis bereits seit Anfang des Jahres 2019 nicht mehr gültig ist. (ina)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren