Newsticker
Corona-Gipfel: Kostenlose Schnelltests sollen ab nächster Woche möglich sein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Modegeschäft zieht ins Leiser-Haus - Rätsel um neuen Mieter

Augsburg

24.01.2019

Modegeschäft zieht ins Leiser-Haus - Rätsel um neuen Mieter

Ein Modehaus zieht ins frühere Schuh Leiser-Gebäude.
Bild: Silvio Wyszengrad

Der Handel in Augsburg bleibt in Bewegung. Ein Modeunternehmen eröffnet im April in der Annastraße. Im Nachbargebäude geht nichts voran.

Die Schaufensterfront des Gebäudes in der Annastraße ist verhängt. Man sieht also nicht, was sich im Innenbereich des früheren Schuh Leiser-Hauses tatsächlich tut. Zum Ladengeschäft im Erdgeschoss gibt es zudem einen versteckt gelegenen Zugang über den Ernst-Reuter-Platz. Auch hier hängt eine Plane, die allerdings einen Blick ins Innere zulässt. Arbeiter werkeln, es wird gestrichen. Es ist das sichtbare Zeichen, dass etwas vorwärts geht.

Der Mietvertrag ist bereits unterschrieben

Offiziell bestätigt wird, dass ein Modehändler in das Haus einzieht. Er hat den Mietvertrag unterschrieben und baut nun die Räume entsprechend seinen Wünschen aus. Die Eröffnung des Bekleidungsgeschäfts ist für Anfang des zweiten Quartals geplant. Es könnte folglich im April losgehen. Dies gibt die Agentur Feldhoff & Cie bekannt, die im Auftrag des international agierende Immobilienberatungsunternehmen Avison Young tätig ist. Vermieter ist die Geschwister Hörl Hausverwaltung, in deren Auftrag Avison Young vermittelnd tätig war. Wer der neue Mieter im Troeltschhaus ist, bleibt ein Rätsel.

„Das Unternehmen möchte zum jetzigen Zeitpunkt nicht genannt werden“, sagt Christina Michaelis von Feldhoff & Cie. Auch im heimischen Handel kursieren keine Namen, wer das Bekleidungsgeschäft sein könnte. 840 Quadratmeter werden in der Annastraße 12 bezogen. Der Textilfachhändler will ein neues Laden- und Warenkonzept mit Fokus auf Young Fashion (Junge Mode) etablieren. So war es bereits im Juni 2018 verkündet worden.

Über den Hintereingang ergibt sich diese Perspektive.
Bild: Silvio Wyszengrad

Was plant Peek & Cloppenburg in der Annastraße in Augsburg? 

Schuh Leiser hatte im August 2017 geschlossen. Noch deutlich länger gibt es einen Leerstand im großen Nachbargebäude. Woolworth hatte das Geschäft Ende Dezember 2009 aufgegeben. Danach gab es keinen neuen Mieter mehr. Mittlerweile gehört Peek & Cloppenburg das Haus. Das Unternehmen hat über eine Grundbesitz-Firma die Immobilie erworben. Die Planungen laufen seit Langem, doch das Projekt liegt offenbar auf Eis. Peek & Cloppenburg hat in Augsburg derzeit einen Standort in der Bahnhofstraße. Das Unternehmen lässt sich ungern in die Karten blicken, was die konkreten Ansiedlungsabsichten anbelangt.

Zuletzt hatte sich Peek & Cloppenburg wie folgt geäußert: „Wir können bestätigen, dass wir ein viergeschossiges Verkaufshaus am Standort Augsburg planen. Hierbei geht es um eine Immobilie in der Annastraße in der Innenstadt. Bezüglich der weiteren Details befinden wir uns noch in der Planungsphase.“

Lesen Sie dazu auch: Coffee Fellows und mehr: Diese Läden öffnen in Augsburg

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren