1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Ratsbegehren für das Kraftwerk

Augsburg

11.01.2012

Ratsbegehren für das Kraftwerk

Die Rathauskoalition von CSU und Pro Augsburg will mit Unterstützung der CSM für den Bau des Wasserkraftwerks am Hochablass ein Ratsbegehren einbringen.

Dies erfuhr die Augsburger Allgemeine am Mittwochabend.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der politische Vorstoß soll heute auf einer Pressekonferenz der Stadtwerke bekannt gegeben werden. Die Fraktionen wollen mit dem Ratsbegehren einem möglichen Bürgerbegehren gegen das Kraftwerk zuvorkommen und das umstrittene Bauprojekt der Stadtwerke durchsetzen. Die Stadtregierung sieht in dem Projekt ein wichtiges Signal und einen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende. Ein Ratsbegehren versetzt die Stadt in die Lage, bei einer Abstimmung der Bürger offensiv für ihre eigenen Pläne zu werben. Zuletzt hat es zum Kö-Umbau ein erfolgreiches Ratsbegehren gegeben. als

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren