Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Schüler arbeiten und helfen

23.05.2015

Schüler arbeiten und helfen

Konrektor Norbert Ruof und die Maria-Ward-Schüler (von links) Jonathan Schantin, Leonie Steinhart, Philipp Demler und Nicolai Pest (der hier einen Rollstuhl ausprobiert) im Gespräch mit dem Felsenstein-Schüler Paul Halder (vorne).
Bild: Andrea Collisi

Mit einer Spende von 10000 Euro, die bei der Schulaktion „Schenke Hoffnung“ zusammenkamen, unterstützen die Schüler des Gymnasiums Maria Ward besondere Freizeit- oder Therapie-Angeboten für körperbehinderte Schüler im Fritz-Felsenstein-Haus (FFH) in Königsbrunn. Bei dieser Aktion suchen sich alle Schüler – von Fünftklässlern bis zu Abiturienten – für einen Tag eine Arbeit, für die sie bezahlt werden: Rasenmähen, Nachhilfeunterricht oder auch einen Job in einer Firma.

Bereits 2014 hatten die Schüler so 13 000 Euro gesammelt, die ebenfalls das Felsenstein-Haus erhalten hatte. Wie die Schüler davon profitieren, davon konnten sich nun die Schüler-Vertreter Leonie Steinhart, Philipp Demler, Nicolai Pest und Jonathan Schantin ein Bild machen. Konrektor Norbert Ruof führte sie durch das Kompetenzzentrum für schwer und mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche.

Mittels einer Präsentation zeigten ihnen Therapeutinnen Filmausschnitte vom Kanuprojekt, vom Monoskikurs, vom Bundesfinale der Aktion „Jugend trainiert für Paralympics“, von einer Türkeifahrt sowie dem therapeutischen Reiten. Für Jonathan Schantin war es „ein gutes Gefühl, zu sehen, dass wir konkret Freude und Spaß erarbeitet haben mit unserem schulfreien sozialen Tag“. (anco)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren