Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Staatsarchiv: Das Gedächtnis Schwabens

Staatsarchiv
10.08.2011

Das Gedächtnis Schwabens

Das Staatsarchiv Augsburg befindet sich in der Salomon-Idler-Straße und damit in direkter Nachbarschaft zur Universität. Hier lagern 24 Kilometer Archivalien zur kulturellen und politischen Geschichte Schwabens. Jetzt soll ein Anbau entstehen, in dem die Archivalien der kommenden 30 Jahre untergebracht werden können.
Foto: Foto: Ruth Plössel

Ein 6,2 Millionen Euro teurer Erweiterungsbau wurde genehmigt. Schon jetzt lagern in dem Gebäude bei der Uni 3,1 Millionen Akten, Urkunden und Briefe. Der Anbau soll für 30 Jahre ausreichen

Akten von Regierung und Landratsämtern lagern hier ebenso wie alte Aufzeichnungen aus Klöstern und Adelshäusern. Damit sind die Bestände des Staatsarchivs Augsburg so etwas wie das Gedächtnis Schwabens. Mit 3,1 Millionen Archivalien ist der Platz im Staatsarchiv am Universitätsplatz jedoch sehr eng. Jetzt wurde der dringend benötigte Erweiterungsbau für rund 6,2 Millionen Euro genehmigt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.