1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Unbefristeter Streik am Klinikum ist vom Tisch

Augsburg

15.11.2018

Unbefristeter Streik am Klinikum ist vom Tisch

Am Klinikum wurde der drohende Streik abgewendet.
Bild: Silvio Wyszengrad

Am Klinikum drohte ein unbefristeter Streik, der Auswirkungen für die Patienten gehabt hätte. Jetzt ist er vom Tisch. Das Personal soll entlastet werden.

Nach jahrelangem zähen Ringen ist der Weg für eine Entlastung des Pflegepersonals am Augsburger Klinikum nun offenbar endgültig frei: Wie berichtet hatten Klinikums-Leitung, die Gewerkschaft Verdi und Arbeitnehmervertreter vor zwei Wochen zwar eine Einigung erzielt, endgültig war diese aber noch nicht. Wie die Gewerkschaft Verdi am Donnerstag mitteilte, stimmten 98 Prozent der am Klinikum beschäftigten Gewerkschafts-Mitglieder für die Annahme der Vereinbarung. Damit ist ein unbefristeter Streik endgültig vom Tisch. Die Mitarbeiter hatten, um Druck zu machen, in einer Urabstimmung erklärt, unbefristet die Arbeit niederzulegen wollen. Dazu kam es aber nicht.

Auch das Klinikum hatte noch eine entsprechende Bedenkzeit auserbeten, um auch mit dem Wissenschafts- und dem Finanzministerium Rücksprache zu halten. Hintergrund ist, dass der Freistaat ab kommendem Jahr das Klinikum übernimmt und dann auch die Mehrkosten zu tragen hat. Das Klinikum bestätigte am Donnerstagnachmittag, dass die Vereinbarung gelten soll. Unklar war zunächst, was an Mehrkosten fürs Krankenhaus anfällt.

Ein Teil des Pakets dürfte auch über das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz der Bundesregierung, das zusätzliche Pflegekräfte vorsieht, finanziert werden. „Die getroffene Vereinbarung mit Verdi ist grundsätzlich eine gute Sache und wird sowohl unseren Pflegemitarbeitern wie auch unseren Patienten zugutekommen“, sagte der Vorstand des Klinikums Augsburg nach Abschluss der Verhandlungen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Das Verhandlungsergebnis ist auf große Zustimmung gestoßen; es ist ein Meilenstein für die Entlastung von Beschäftigten in den bayerischen Krankenhäusern“, so Verdi-Gewerkschafter Stefan Jagel. Nachdem in Augsburg wohl eine einklagbare Vereinbarung zwischen Krankenhaus und Gewerkschaft zustandekommen wird, die mit einem Tarifvertrag vergleichbar ist, dürften Entlastungsmaßnahmen auch an den anderen bayerischen Uni-Kliniken gefordert werden.

Klinikum und Verdi einigten sich auf folgende Eckpunkte:

Regelbesetzung Innerhalb von 18 Monaten müssen für alle Stationen verbindliche Standards bei der Personalbesetzung gebildet sein, die eingehalten werden müssen. Ist dies nicht möglich, weil etwa alle Reserven krankheitsbedingt aufgebraucht sind, können aufschiebbare Arbeiten liegengelassen werden. In letzter Konsequenz sind Bettensperrungen angesagt.

Mehr Personal Am Klinikum sollen 2019 und 2020 100 zusätzliche Vollkraftstellen geschaffen werden. Allerdings tut sich das Klinikum angesichts des Fachkräftemangels aktuell mit der Besetzung von vorhandenen Stellen schwer.

Belastungsausgleich Pflegekräften steht ein freier Tag Belastungsausgleich zu, wenn sie innerhalb eines Monats sieben Schichten zu arbeiten hatten, in denen ihre Abteilung unterbesetzt war.

Ausbildung Für die Anleitung der Pflegeschüler gibt es zusätzliche Stellen. Azubis auf Station werden nicht aufs Personal angerechnet. In der Vergangenheit hatten Pflegeschüler kritisiert, dass die Ausbildung zu kurz komme, weil sie im Praxiseinsatz voll mitarbeiten mussten.

Personalratsvorsitzende Eva-Maria Nieberle sagte, die Vereinbarung sei sowohl fürs Personal als auch für die Versorgung der Patienten gut. Indem das Klinikum ein attraktiverer Arbeitsplatz werde, sinke auch die Fluktuation. In der Vergangenheit hatten Pflegekräfte auch gegenüber unserer Zeitung über teils massive Überlastung geklagt. Allerdings stellt sich das Bild je nach Station im Klinikum unterschiedlich dar.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_WYwsv_003.tif
Wirtschaft

Es ist wieder Einkaufszeit für Schnäppchenjäger

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

PLUS-Paket ansehen