1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wie lange steht diese Brücke an der Friedberger Straße noch?

Augsburg

04.04.2019

Wie lange steht diese Brücke an der Friedberger Straße noch?

Der Fußgängersteg, der über die Friedberger Straße führt, kommt bald weg. An der Stelle wird eine Ampel errichtet.
Bild: Silvio Wyszengrad

Die Stadt Augsburg will die Verkehrssituation an der Friedberger Straße auf Höhe des Schwabencenters ändern. Eine Ampel kommt.

Das Bauwerk an der Friedberger Straße in unmittelbarer Nähe zum Schwabencenters ist markant: Der Fußgängersteg führt über die vierspurige Straße. Die Brücke ist allerdings marode, ein Teil des Weges ist bereits gesperrt. Nun sind die Tage des Fußgängerstegs gezählt. Das Bauwerk wird noch in diesem Jahr abgerissen. Die Stadt will die Verkehrssituation an dieser Stelle der Friedberger Straße künftig anders regeln. Eine Ampel wird errichtet, die das Überqueren der Straße ermöglicht. Dies bestätigt Baureferent Gerd Merkle auf Anfrage.

Was passiert jetzt mit dem Schwabencenter? 

Die Überlegungen, die Brücke abzureißen, hängen nicht unmittelbar mit der künftigen Entwicklung des Schwabenscenters zusammen, in dem immer mehr Geschäfte schließen. Das Einkaufscenter, das mit den drei großen Wohnblöcken als Schwabencenter firmiert, soll modernisiert werden. Wie schnell dies passiert, bleibt offen.

Konkreter sind dagegen die Planungen der Stadt für die Verkehrsgestaltung am Übergang des Fußgängerstegs. „Der Steg ist baufällig und müsste für viel Geld saniert werden“, sagt Merkle. Die Überführung sei für Behinderte, Senioren und Familien mit Kinderwagen ungeeignet, daher sei eine neue Ampel die bessere Lösung. Die Gesamtkosten liegen bei einer halben Million Euro. Die Finanzierung steht. Das Geld, das ursprünglich für die Sanierung der Brücke vorgesehen war, wird umgeschichtet. Die neue Ampel ist zudem günstiger als eine Brückensanierung, heißt es.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Friedberger Straße: Der Termin für den Abriss des Stegs ist offen

Der Termin für den Abbruch steht gegenwärtig noch nicht fest. Er sei jedoch noch für dieses Jahr angedacht. Wie der Abriss erfolgt, ist noch offen. Die Stadt schlägt vor, die Brücke an einem Wochenende abzureißen. Sollten Baufirmen eine andere Lösung vorschlagen, werde man auch diese in die Überlegungen einbeziehen, sagt Merkle.

Von der Vorgehensweise, wie die Brücke verschwindet, hänge ab, wie die Sperrung der Friedberger Straße erfolgt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren