Newsticker
Finnisches Parlament stimmt Nato-Mitgliedsantrag zu
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: 31-Jähriger "taucht" kopfüber in Elektroschrott-Container

Augsburg
11.05.2022

31-Jähriger "taucht" kopfüber in Elektroschrott-Container

In der Augsburger Luther-King-Straße entdeckte die Polizei einen Mann, der kopfüber in einem Elektroschrott-Container hing.
Foto: Marcel Kusch, dpa (Symbolbild)

Im Augsburger Stadtteil Kriegshaber bemerkt die Polizei einen Mann, der kopfüber in einem Elektroschrott-Container hängt. Er sagt, er habe nur "schauen" wollen.

Wegen eines versuchten Diebstahldelikts ermittelt die Augsburger Polizei gegen einen 31-Jährigen. Laut Mitteilung bemerkte eine Streife am Dienstag den Mann, wie er kopfüber in einem Container für Elektroschrott in der Luther-King-Straße hing. Sein Lastenfahrrad fungierte dabei als Leiter, nur die Beine des Mannes ragten noch aus dem Container.

Diebstahl? Augsburger Polizei erwischt Mann kopfüber in Schrott-Container

Als der Mann die Streife sah, kletterte er aus dem Container und gab an, dass er nur habe "schauen" wollen. Dennoch hat die Polizei nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet - "aufgrund der Gesamtumstände", wie es heißt. (kmax)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.