Newsticker
Finnisches Parlament stimmt Nato-Mitgliedsantrag zu
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Familienbad am Plärrer: Im Familienbad am Plärrer ist die Freibadsaison gestartet

Familienbad am Plärrer
08.05.2022

Im Familienbad am Plärrer ist die Freibadsaison gestartet

Die Saison im Augsburger Familienbad am Plärrer startet: Sonja Schilling, 71, gehörte zu den ersten Schwimmern.
Foto: Michael Hochgemuth

Die Badesaison in Augsburg ist eröffnet. Was in diesem Jahr im Familienbad am Plärrer besonders ist und wer bereits am Eröffnungstag ins Wasser sprang.

Am Samstag hat in den Augsburger Freibädern die Badesaison begonnen. Während auf dem benachbarten Plärrergelände die Abbauarbeiten des Augsburger Osterplärrers in vollem Gange sind, stehen bereits einige Dauerschwimmer vor dem Freibad und können es kaum erwarten, dass das Familienbad am Plärrer pünktlich um 11 Uhr seine Pforten öffnet und sie sich nach der langen Winterpause endlich wieder ins Wasser stürzen und Bahnen schwimmen können. Sonja Schilling betritt in dieser Saison als Erste das Familienbad am Plärrer.

Die 71-jährige Augsburgerin besucht während der Sommermonate beinahe täglich das Freibad und schwimmt ihr Pensum von etwa 40 Bahnen, berichtet sie. Auf diese Art und Weise kommt sie pro Woche auf deutlich mehr als zehn geschwommene Kilometer. Am ersten Tag einer jeden Badesaison sei es für sie und ihre Familie sowie viele ihrer Bekannten seit Jahrzehnten Tradition, im Familienbad am Plärrer die ersten Bahnen des Jahres zu schwimmen. Selbst dann, wenn, wie am Eröffnungstag, eher mäßiges Badewetter herrscht. Da gebe es keine Ausreden, sagt Sonja Schilling lächelnd und schwimmt weiter ihre Bahnen.

An guten Tagen kommen bis zu 8000 Leute ins Familienbad am Plärrer

Die Vorbereitungen auf die Badesaison 2022 liefen im Familienbad am Plärrer jedoch bereits seit mehreren Wochen auf Hochtouren, erzählt der Betriebsleiter Alexander Tonch. Seit rund zwei Wochen sei das Becken befüllt und langsam auf Badetemperatur gebracht worden. Aufgrund der hohen Energiepreise ist zusammen mit den Verantwortlichen der Stadt allerdings beschlossen worden, dass die Wassertemperatur des knapp zwei Meter tiefen Schwimmbeckens in diesem Jahr, um ein Grad reduziert, bei 23 Grad Celsius eingestellt wird.

Der Betriebsleiter Alexander Tonch prüft die Wassertemperatur im Familienbad am Plärrer.
Foto: Michael Hochgemuth

Ansonsten hätten die Eintrittspreise deutlich angehoben werden müssen, so Alexander Tonch. Das Einzelticket kostet wie im Vorjahr 3,70 Euro und das Saisonticket verbleibt ebenfalls bei 150 Euro. Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr ist, dass nach zwei Jahren, in denen pandemiebedingt nur eine beschränkte Besucherzahl von rund 1500 Leuten zugelassen war, das Familienbad am Plärrer wieder komplett ohne Corona-Schutzmaßnahmen eröffnen darf. An guten Tagen können sich von nun an wieder bis zu 8000 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig im städtischen Freibad aufhalten. In diesem Jahr ist nach zweijähriger Unterbrechung zudem wieder der Bistrobereich im ersten Stock geöffnet, von dem aus das gesamte Schwimmbecken gut überblickt werden kann.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.