1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Herkulesaufgabe für den TSV Schwaben Augsburg

Fußball

01.11.2019

Herkulesaufgabe für den TSV Schwaben Augsburg

Der Spitzenreiter FC Pipinsried ist am Samstag beim TSV Schwaben (im Bild Kenan Ersoy) zu Gast.
Bild: Schöllhorn

Zum Auftakt der Rückrunde trifft das Team von Trainer Halil Altintop auf den ungeschlagenen Tabellenführer FC Pipinsried

In der Bayernliga Süd steht der erste Rückrundenspieltag an: Die Fußballer des TSV Schwaben Augsburg stehen am Samstag um 14 Uhr gleich vor einer Herkulesaufgabe, wenn es beim FC Pipinsried zum Duell der Gegensätze kommt. Während Pipinsried als Spitzenreiter den „Platz an der Sonne“ mit 47 Punkten besetzt, konnten die von Halil Altintop gecoachten Schwaben bisher nur elf Zähler auf ihr Punktekonto bringen und stehen auf dem letzten Tabellenplatz.

Experten zufolge verfügt der von Fabian Hürzeler (26) trainierte FC Pipinsried über einen noch stärkeren Kader als in der Vorsaison, als man noch der Regionalliga Bayern angehörte. In der Sommerpause wurden unter den 17 Neuzugängen etliche regionalligaerfahrene Akteure verpflichtet. Bisher hat der Verein aus dem Landkreis Dachau noch kein einziges Saisonspiel verloren. Zudem sind Pablo Pigl (17 Treffer) und der Ex-Schweinfurter Steffen Krautschneider (13) weit oben in der Torjägerliste vertreten. Schwaben-Sportdirektor Max Wuschek weiß, dass „die Trauben in Pipinsried hoch hängen“, macht seiner Elf aber Mut: „Da wir klar in der Außenseiterrolle sind, haben wir nichts zu verlieren, sodass es von der Ausgangsposition ein einfaches Spiel ohne Druck ist. Wir müssen unser Hauptaugenmerk auf die Defensive legen und vom Einsatz und Kampfgeist alles raushauen, was wir im Tank haben.“

Mit Blick auf das 1:1-Unentschieden beim SV Pullach gibt es für die Schwaben auch allen Grund, zuversichtlich zu sein: „Nachdem wir in der ersten Hälfte schlecht waren, haben wir uns in der zweiten Halbzeit deutlich gesteigert. Dazu haben wir kurz vor Schluss den Ausgleich erzielt und hatten durch Stefan Simonovic noch die Chance zum Siegtreffer. Daran sieht man, dass die Moral intakt ist und die Mannschaft noch an sich glaubt“, so Max Wuschek.

Allerdings fällt bei den Augsburgern mit Simon Gail ein Leistungsträger für die Partie in Pipinsried aus, doch immerhin kehrt Constantin Schöttgen nach einer auskurierten Leistenverletzung wieder in den Kader zurück.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren