Newsticker

Lauterbach: Bundesregierung soll Signal gegen angekündigte Lockerungen in Thüringen setzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. TV Augsburg ist wieder erstklassig

Faustball

18.02.2020

TV Augsburg ist wieder erstklassig

Michael Schäfer und seine Kollegen vom TV Augsburg spielen künftig wieder in der Hallen-Bundesliga.
Bild: Fred Schöllhorn

Platz zwei in der Aufstiegsrunde reicht den Augsburger Faustballern, um in die Hallen-Bundesliga einzuziehen

Großer Erfolg für die Faustballer des TV Augsburg. Nach 2013 ist der Verein zum zweiten Mal in seiner Geschichte in die Hallen-Bundesliga aufgestiegen. In Bestbesetzung hatte sich das Zweitliga-Team in der Aufstiegsrunde in Stuttgart-Stammheim im Vorfeld gute Chancen auf dem Weg ins Oberhaus ausgerechnet. In der abgelaufenen Spielrunde hatte Augsburg dem Südmeister TSV Calw die einzige Saisonniederlage beigebracht und die beiden Westvertreter TB Oppau und TSV Karlsdorf galten als schlagbar. Am Ende bejubelte der TVA mit der kleinen Fangemeinde vor Ort den Erfolg.

Im hochklassigen ersten Spiel des Tages gegen den Südmeister TSV Calw war der TVA lange gleichwertig, versäumte es allerdings nach dem 7:11-Auftakt, in Satz zwei beim Stand von 10:9 auszugleichen. Der Gastgeber konnte mit 12:10 noch das Ruder herumreißen. Als die Fuggerstädter Durchgang drei mit 11:6 dominierten, keimte noch einmal Hoffnung auf, die die Platzherren aber mit 11:8 zum 3:1-Erfolg zerstörten.

Jubel der kleinen Fangemeinde

Damit stand der TVA wie auch der TB Oppau in der Anschlusspartie schon gewaltig unter Druck, denn nur der Sieger blieb noch im Wettbewerb, hatte der Westmeister doch auch seinen Start mit einer überraschenden 2:3-Niederlage gegen den TSV Karlsdorf in den Sand gesetzt. Doch nun lief es aufseiten der Augsburger und man dominierte die Ludwigshafener Vorstädter bis auf den dritten Satz klar, sodass man am Ende mit einem souveränen 3:0 (11:4, 11:6, 12:10) in das entscheidende Spiel um Rang zwei gegen den TSV Karlsdorf ziehen konnte. In diesem „Endspiel“ starteten die kampfstarken Augsburger zunächst souverän mit 11:7 und 11:5, doch der badische Vertreter konnte die Partie mit einem 11:9 im dritten Durchgang noch einmal spannend machen, ehe der TVA aber dank eines Ausballes des Gegners Satz vier mit 11:9 zum verdienten 3:1-Sieg abschließen konnte. Damit hatte man unter dem Jubel der kleinen Fangemeinde den ersehnten Aufstieg in die höchste Spielklasse geschafft. (dpw)

TVA D. Färber, F. Färber, Häcker, Sellmann, M. Schäfer, Schneeweis, Schulz

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren