1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kirchturm nach Brand eingestürzt

Wald (Ostallgäu)

05.01.2012

Kirchturm nach Brand eingestürzt

Kirche im Allgäu brennt
10 Bilder
Bis in die späten Abendstunden kämpften Feuerwehrleute auf einer Drehleiter gegen die Flammen in dem Kirchturm.
Bild: Stefan Puchner

In Wald im Ostallgäu ist der Kirchturm nach einem Feuer eingestürzt. Brandursache war wahrscheinlich ein Blitzeinschlag.

 Eine Kirche im Ortskern von Wald im Allgäu ist am Donnerstagabend nach einem Gewitter in Brand geraten. Die Spitze des 60 Meter hohen Glockenturms brannte lichterloh und brach trotz stundenlanger Löschversuche ab. Die Trümmer fielen nach Angaben der Polizei auf das Kirchengelände und die Straße der Ortschaft. Verletzt wurde niemand. Ursache für den Brand war vermutlich ein Blitzeinschlag am frühen Abend. Die Kirchturmuhr blieb um kurz nach halb sechs stehen.

Bis in die späten Abendstunden kämpften Feuerwehrleute auf einer Drehleiter gegen die Flammen in dem Kirchturm. Starker Wind und Schneetreiben erschwerten die Löscharbeiten. Sturm ließ viele Funken fliegen. Die Feuerwehr rechnete nicht damit, den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen. Möglicherweise würden sie sich bis in die Morgenstunden hinziehen, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr.

Aus den Gebäuden rund um das Gotteshaus im Kern des 1000-Einwohner-Ortes wurden 12 Menschen in Sicherheit gebracht. Auch Tiere aus einem nahegelegenen Bauernhof kamen an anderen Orten unter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Viele Einwohner der Gemeinde sahen sich die dramatische Löschaktion an und bangten um ihre Kirche. Der Großteil der Trümmer von der Turmspitze fiel nach Augenzeugenberichten auf den Friedhof der Kirche. "Es wäre dramatisch gewesen, wenn die Spitze in die andere Richtung gefallen wäre, denn dann hätte sie das Kirchenschiff zerstört", sagte der Polizeichef von Marktoberdorf, Alfred Immerz.

Die katholische Pfarrkirche zum heiligen Nikolaus wurde nach Angaben der Gemeinde Wald 1397 erstmals urkundlich erwähnt und ist seit 1426 Pfarrkirche. Der Innenraum ist im barocken Stil ausgestattet. Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt.

Ursache für den Brand war nach Einschätzung der Polizei möglicherweise ein Blitzeinschlag. Kurz vor der ersten Meldung über das Feuer gegen 17.30 Uhr habe es in der Region ein Wintergewitter gegeben. Wegen starker Schneefälle und eisglatter Straßen hatte die Feuerwehr Mühe, den Brandort zu erreichen. Insgesamt waren mehr als 200 Feuerwehrleute, Rettungskräfte und Polizisten an dem Einsatz beteiligt. dpa

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Stabwechsel: Der bisherige CSU-Vorsitzende Horst Seehofer gratuliert seinem Nachfolger Markus Söder. Foto: Tobias Hase
CSU

Söder und der neue Sound der CSU

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen