Newsticker
Ukrainisches Militär: Russland will strategisch wichtige Stadt Lyssytschansk einkesseln
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Arbeiter wird von Lärmschutzwand getroffen und von Anhänger überrollt

München
24.06.2015

Arbeiter wird von Lärmschutzwand getroffen und von Anhänger überrollt

Lebensgefährlich verletzt wurde ein Arbeiter auf einer Baustelle in München, berichtet die Polizei. Symbolbild
Foto: Thorsten Jordan

Ein Bauarbeiter ist in München von Teilen einer zusammenbrechenden Lärmschutzwand getroffen worden. Er stürzte auf die Straße und wurde dort von einem Anhänger überrollt.

Ein 46-jähriger Arbeiter ist auf einer Baustelle in München von einer zusammenbrechenden Lärmschutzwand getroffen worden und anschließend auf die Straße gefallen. Dort wurd er von einem Anhänger überrollt. Der Mann erlitt bei dem Unfall lebensgefährlichen Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilt. 

Lärmschutzwand war instabil

Nach ersten Erkenntnissen wollten die Arbeiter eine Lärmschutzwand an der Baubergerstraße abbauen. Dafür hob ein Kranführer die rund eine Tonne schwere Wand aus Holz aus einer Verankerung. Dabei brach die Wand infolge mangelnder Stabilität und nicht fachgerechter Verarbeitung in sich zusammen. Bretter trafen den auf dem Gehweg stehenden 46-Jährigen im Brustbereich und er stürzte rückwärts auf die Straße.

Dort wurde er vom Anhänger eines vorbeifahrenden Transporters überrollt. Der Fahrer bemerkte das Unglück offenbar nicht und fuhr weiter. Nun sucht die Polizei nach dem Fahrer des Transporters.  AZ

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.