Newsticker
Finnisches Parlament stimmt Nato-Mitgliedsantrag zu
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Drei Männer bedrohen 29-Jährigen mit Waffe und rauben ihn aus

München
20.01.2014

Drei Männer bedrohen 29-Jährigen mit Waffe und rauben ihn aus

Ein 29-Jähriger wurde am Samstag in München Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls.
Foto: Kaya

Ein 29-Jähriger wurde am Samstag in München Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Der 29-Jährige lief am vergangenen Samstag durch die Pfefferstraße am Hauptbahnhof, als ihn drei Männer nach einer Zigarette fragten. Doch die Männer hatten eigentlich anderes im Sinn: Laut Polizei hielten ihn zwei der drei Männer plötzlich fest und zogen ihn in eine Baustelle.

Dort habe ihm der dritte Mann ein Messer an den Hals gehalten und nach Geld und Handy verlangt. Der eingeschüchterte 29-Jährige händigte sein Smartphone und den Geldbeutel aus, woraufhin die drei Täter mit ihrer Beute in Richtung Hirtenstraße flüchteten. Sie konnten trotz sofort eingeleiteter Fahndung nicht gefasst werden.

Bewaffneter Raubüberfall in München-Marsfeld: Polizei sucht Zeugen

Der Mann beschrieb den Haupttäter als 25 bis 30 Jahre alten, etwa 1,70 Meter großen Mann mit schlanker Figur und schwarzen, kurzen Haaren sowie einem längeren Dreitagebart. Zudem habe Mann, der eine schwarze Jacke und helle, fast weiße Jeans trug, ein südländisches Aussehen gehabt und deutsch gesprochen. Er habe ein Butterflymesser mit schwarzen oder blauen Griffen mit sich geführt.

Zu den beiden anderen Männer konnte er weniger Angaben machen. Sie seien in ähnlichem Alter und circa 1,80 Meter groß gewesen, hätten schwarze Haare und ein südländisches Aussehen gehabt. 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können,werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21 , unter der Telefonnummer 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.