Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Mit Messer bedroht: 17-Jährige wird auf Südfriedhof vergewaltigt

München
09.04.2014

Mit Messer bedroht: 17-Jährige wird auf Südfriedhof vergewaltigt

Foto: Bernhard Weizenegger

Ein 17 Jahre altes Mädchen ist auf dem Münchner Südfriedhof vergewaltigt worden. Nun hat die Polizei einen 29 Jahre alten Gelegenheitsarbeiter festgenommen.

Wie die Münchner Polizei erst jetzt berichtet, ist eine 17-Jährige am Samstag, 30. März auf dem Münchner Südfriedhof vergewaltigt worden.

Das Mädchen war über das Wochenende bei ihrer Großmutter in München. In der Nacht von Samstag auf Sonntag verständigte ein Passant die Polizei:  Er fand die weinende junge Frau an der Thalkirchner Straße. Die 17-Jährige erzählte, dass sie vergewaltigt worden sei. Allerdings wollte sie zunächst nicht, dass die Polizei gerufen wird.

Dann sprach sie doch mit den Beamten: Die Jugendliche war gegen 23 Uhr auf dem Mauervorsprung des Friedhofs, um zu rauchen. Plötzlich sprach sie ein Unbekannter an. Er wolle ihr auf dem Friedhof etwas zeigen. Die beiden stiegen über die Friedhofsmauer. Dort bedrohte er das Mädchen dann mit einem Messer und vergewaltigte sie. Danach floh er.

Die Polizei konnte nun einen 29-jährigen Gelegenheitsarbeiter festnehmen. Er soll die 17-Jährige vergewaltigt haben. dvd

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.