Newsticker
WHO erteilt Notfallzulassung für chinesischen Corona-Impfstoff von Sinopharm
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Notärzte in Bayern: Rotes Kreuz veröffentlicht Zahlen: So oft fallen Notärzte in Bayern aus

Notärzte in Bayern
17.01.2020

Rotes Kreuz veröffentlicht Zahlen: So oft fallen Notärzte in Bayern aus

Bei einem Notfall rückt in der Regel zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Notarzt aus und versorgt die Patienten. Zuletzt ist es aber nicht gelungen, alle Schichten zu besetzen.
Foto: B. Weizenegger (Symbol)

Plus Das Bayerische Rote Kreuz hat erhoben, wie häufig Notärzte an seinen Standorten fehlen. Wo die Situation besonders dramatisch ist.

Wenn ein schwerer medizinischer Notfall vorliegt, sind sie zur Stelle: Gemeinsam mit unzähligen Rettungssanitätern sorgen 3800 Notärzte an 229 Standorten in ganz Bayern dafür, dass Menschen in akuten Notlagen rund um die Uhr Hilfe erhalten. Gut 96 Prozent der Dienstzeiten können besetzt werden, doch immer wieder bleiben Notarzt-Schichten in ganz Bayern unbesetzt. Wie viele das genau sind und an welchen Standorten besonders häufig Notärzte fehlen, dazu gibt die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB), die im Freistaat die Notarzt-Versorgung organisiert, bislang keine Daten heraus.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren