Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Preise für Energie in Bayern sinken - Strompreise aber nicht

Energiepreise

19.05.2015

Preise für Energie in Bayern sinken - Strompreise aber nicht

Die Stromkosten verbleiben auf einem hohen Niveau.
Bild: Symboldbild, Jens Büttner (dpa)

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Energiepreise in Bayern stark gesunken. Das liegt an einer weltweiten Entwicklung. Bei den Strompreisen sieht es anders aus.

Die Energiepreise in Bayern sind seit 2012 mehr oder minder kontinuierlich zurückgegangen. In letzter Zeit stiegen sie zwar ganz leicht, im Vergleich zum Vorjahr liegen sie aber deutlich niedriger.

Das liegt hauptsächlich am Preisverfall für Primärenergie auf den Weltmärkten - das sind Erdöl und -gas sowie Stein- und Braunkohle. 

Strompreise sind gestiegen

Eine Ausnahme bilden die Stromkosten: Diese stiegen von 2009 bis Ende 2013 fast kontinuierlich an und verharren seitdem auf hohem Niveau. Mit dem Energiepreisindex will die Vereinigung auf die wachsende Bedeutung der Strom- und Energiepreisentwicklung für die Industrie reagieren. Der neue Index biete den Unternehmen eine Übersicht.  dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren