Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Schnee und Sturm in Bayern: Warnung vor markantem Wetter

Warnstufe 2
30.11.2021

Der November verabschiedet sich in Bayern mit Schnee und Sturm

In Bayern wird es ungemütlich: Wegen des Sturms und teils viel Schneefall herrscht die Warnstufe 2 des DWD.
Foto: Matthias Bein, dpa (Symbolbild)

Aktuell fegt ein Sturm über Bayern. Der Deutsche Wetterdienst erwartet den Höhepunkt der Böen am Nachmittag – und mancherorts heftigen Schneefall.

Kurz nach dem ersten Adventswochenende zeigt sich der Winter von seiner ungemütlichen Seite. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, fegt gerade ein Sturmtief über Bayern. Es gilt die Warnstufe 2 – eine Warnung vor "markantem Wetter".

Schnee und Sturm in Bayern

Von Südwesten gibt es stürmische Böen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 75 Stundenkilometern. Der DWD erwartet den Höhepunkt des Sturms in den meisten Regionen am Dienstagnachmittag. In den Mittelgebirgen und im Alpenvorland erreicht der Sturm Geschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometer, auf den exponierten Gipfeln der Alpen sogar 120 Stundenkilometer.

 

Tagsüber sollen heute ein bis fünf Zentimeter Neuschnee fallen. Oberhalb von 400 Metern über den Meeresspiegel – die Stadt Augsburg liegt bei knapp 500 Metern – prognostiziert der DWD bis zu zehn Zentimeter Schnee. In Teilen des Allgäus werden bis zu 30 Zentimeter Schnee erwartet. Durch den Sturm kann es laut DWD zu starken Schneeverwehungen kommen.

Video: SAT.1

Mittwoch und Donnerstag milderes Wetter in Bayern

Laut Wettervorhersage des DWD steigt die Schneefallgrenze in der Nacht zum Mittwoch wieder auf über 1000 Meter. Am Mittwoch und Donnerstag soll es überwiegend regnen. Mit fünf bis elf Grad wird es in Bayern deutlich milder. Der Sturm soll allerdings nur allmählich nachlassen. In der Nacht zum Freitag könnte es dann wieder auch in tieferen Lagen schneien.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.