Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Verdächtiger Gegenstand: Münchner Hauptbahnhof vorübergehend gesperrt

München

07.11.2018

Verdächtiger Gegenstand: Münchner Hauptbahnhof vorübergehend gesperrt

Der Vorplatz des Münchner Hauptbahnhofs war Mittwochabend kurzzeitig komplett gesperrt, der Trambahnverkehr lag lahm. Grund war ein verdächtiger Gegenstand.

Der Bahnhofsvorplatz in München ist am Mittwochabend wegen eines herrenlosen Gepäckstückes kurzzeitig komplett gesperrt worden. Die Sperrung vermeldete die Münchner Polizei auf Twitter.

 

Die Trambahnen fuhren nicht, betroffen waren laut der Münchner Verkehrsgesellschaft die Linien 12, 16, 17, 19, 20, 21 und 22.

Gegen 19.30 Uhr gab die Polizei Entwarnung: Die Sperrung konnte wieder aufgehoben werden. Das Gepäckstück, das die Experten untersucht hatten, stellte sich als harmlos heraus. Es werde nun als Fundsache behandelt, hieß es. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren