Newsticker

Bund und Länder wollen Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer beschränken
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Zwei Raubüberfälle in Kempten

07.07.2010

Zwei Raubüberfälle in Kempten

In Kempten kam es zu zwei bewaffneten Raubüberfällen in einer Nacht.

Gleich zu zwei bewaffneten Raubüberfallen kam es laut Polizei in der Nacht auf Mittwoch in Kempten. Zunächst wurde gegen 23.20 Uhr die Esso-Tankstelle am Adenauerring von einem unbekannten Täter überfallen und Bargeld geraubt. Um kurz vor 4 Uhr morgens war dann eine Spielothek in der Kotterner Straße Ziel eines bewaffneten Raubüberfalls. In beiden Fällen sind die Täter flüchtig, die Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang nicht zur Ergreifung der Täter.

Am späten Dienstagabend betrat gegen 23.20 Uhr ein dunkel gekleideter und maskierter Mann die Esso-Tankstelle am Adenauerring und verlangte mit einer vorgehaltenen Waffe von der Kassiererin Bargeld. Mit einem dreistelligen Betrag flüchtete der Täter über den hinteren Bereich der Tankstelle in Richtung der Hochhäuser. Der Mann ist etwa 1,85 Meter groß, schlank, und trug dunkle Bekleidung und eine dunkle Maskierung. Möglicherweise trug er eine karierte Hose.

Der zweite Raubüberfall ereignete sich um kurz vor 4 Uhr morgens in der Kotterner Straße. Ein bislang unbekannter Mann bedrohte die anwesende Spielhallenaufsicht mit einer Langwaffe und verlangte so die Herausgabe des Bargeldes. Mit den Einnahmen flüchtete der Täter zu Fuß über die Gutenbergstraße in Richtung der Boleite/Boleitestäffele. Unter dem geraubten Bargeld befand sich ein größerer Teil Münzgeld.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Polizei beschreibt den Mann so: männlich, 1.80 Meter groß, bekleidet mit blauem Kapuzenpulli sowie einer dunklen Hose mit hellen Streifen im unteren Bereich, weiße Turnschuhe, bewaffnet mit einer Langwaffe, evtl. Pumpgun. Der Mann führte eine blaue Plastiktüte mit der Aufschrift "Jeans Halle" mit sich. Der Täter sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die gleiche Spielhalle wurde erst vor wenigen Tagen, in der Nacht zum vergangenen Freitag, von einem unbekannten Täter, ebenfalls mit osteuropäischem Akzent, überfallen. Momentan werden Tatzusammenhänge geprüft.

Eine Vielzahl von Streifenwägen, auch der umliegenden Dienststellen aus Sonthofen, Immenstadt und Marktoberdorf, waren im Einsatz. Ein Hundeführer sowie ein Polizeihubschrauber unterstützten die Fahndungsmaßnahmen.

Personen, die Zeuge von einem der Überfälle geworden sind oder sonst verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Kempten (0831 / 9909 - 0) in Verbindung zu setzen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren