Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Verteidigungsministerin Lambrecht erstmals seit Kriegsbeginn in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Vermisster nach Brass Wiesn Eching: 25-Jähriger tot gefunden

Eching
11.08.2022

25-jähriger Vermisster tot aufgefunden

Die Suche nach dem vermissten 25-Jährigen hat ein tragisches Ende gefunden.
Foto: Klaus-Dietmar Gabber, dpa (Symbolbild)

Seit Freitag wurde ein 25-Jähriger im Landkreis Freising vermisst. Am Dienstagabend entdeckten die Einsatzkräfte seine Leiche in einem See.

Der vermisste 25-Jährige aus dem Landkreis Erding, der nach dem Echinger Blasmusik-Festival "Brass Wiesn" seit Freitag vermisst war, ist tot aufgefunden worden. Es handele sich zweifelsfrei um den Mann, berichtet die Polizei. Die Leiche wurde nach dem Fund am Dienstagabend am Mittwochnachmittag obduziert. Dabei hätten sich weiterhin keine Hinweise auf eine mögliche Beteiligung Dritter an den Todesumständen ergeben, hieß es.

Die Behörden wurde nach eigenen Angaben am Dienstag gegen 18.45 Uhr über einen leblosen Körper im nahegelegenen Echinger See informiert. Dieser befindet sich unweit des Festival-Geländes im Landkreis Freising. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Sowohl das Aussehen als auch Bekleidung und die persönlichen Gegenstände des Toten stimmten laut Polizei mit der Beschreibung des seit Freitag Vermissten überein.

Spur des Vermissten verliert sich nach Festivalabbruch

Am Freitagabend war der Vermisste noch mit zwei Freunden auf dem Blasmusik-Festival am Echinger See gewesen, hieß es von der Polizei. Gegen 21 Uhr verloren sie sich aus den Augen. Aufgrund eines starken Gewitters wurde das Festival abgebrochen, alle Gäste wurden nach Hause geschickt.

Zuletzt gesehen wurde der Mann laut Angaben von Angehörigen in sozialen Netzwerken gegen 23 Uhr am Eingang des Campingplatzes. Als am Samstag immer noch jede Spur von ihm fehlte, meldeten seine Freunde ihn als vermisst.

Vermisster tot in Echinger See gefunden

Mit einem Hubschrauber und Einsatzkräften der Suchhundestaffel suchte die Polizei das Gebiet rund um Eching ab, zunächst ohne Ergebnis. Am Montag ging die Suche mit der Polizei und mit bis zu 200 Freiwilligen weiter, organisiert von der Freundin des Vermissten. Vor Ort und in den sozialen Netzwerken wurde nach Hinweisen auf den Verbleib des Vermissten gefahndet – bis zur tragischen Nachricht am Dienstagabend.

Lesen Sie dazu auch

Wie es zu dem Todesfall gekommen ist, blieb zunächst unklar. Nach Polizei-Angaben führte der Ausgangsweg direkt am Ufer des Echinger Sees vorbei und war nur durch eine steile Uferböschung von diesem getrennt. "Es wäre denkbar, dass er da runtergefallen und in den See gefallen ist", sagte ein Polizeisprecher. Wahrscheinlich habe die Leiche zunächst im Uferbereich am Grund gelegen, wo sie deshalb unentdeckt blieb, und sei dann aufgetrieben.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.