Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Droht neue Abmahnwelle?: Facebook-Nutzer wegen Foto auf Pinnwand abgemahnt

Droht neue Abmahnwelle?
10.04.2012

Facebook-Nutzer wegen Foto auf Pinnwand abgemahnt

Wer seine eigene Pinnwand nicht ständig überprüft, dem droht bei Facebook eine teure Abmahnung.
Foto: Oliver Berg, dpa

Facebook-Nutzer aufgepasst: Wer seine eigene Pinnwand nicht ständig überprüft, dem droht eine teure Abmahnung - wegen fremder Bilder darauf. Einen ersten Fall gibt es bereits.

Wie die Kölner Kanzlei Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum berichtet, liegt ihr seit dem Wochenende genau eine solche Abmahnung vor.

Was war passiert? Jemand hatte bei Facebook ein Foto eingestellt. Dieses Bild wurde dann per Teilen-Funktion auf der Facebook-Pinnwand eines anderen Mitglieds veröffentlicht. Und dieses Mitglied bekam dann die Abmahnung. "Der Abmahner fordert darin die umgehende Entfernung des Lichtbilds, eine mit einer Vertragsstrafe bewehrte Unterlassungserklärung, Auskunft über die Dauer der Nutzung des Lichtbilds sowie Schadensersatz, dessen Höhe er nach Erhalt der Auskunft beziffern will", berichtet die Kanzlei.

Droht Facebook-Nutzern jetzt eine kaum zu kontrollierende Abmahnwelle, wie das Medien-Portal Meedia schon fürchtet?

Facebook: Millionen Menschen teilen fremde Fotos

Fakt ist: Millionen Mitglieder des sozialen Netzwerks veröffentlichen auf "ihren"Facebook-Seiten Fotos, Videos und Karikaturen, die ihnen nicht gehören und  bei deren Urhebern sie nicht um Erlaubnis gefragt haben. Über die "Teilen"-Funktion bei Facebook ist das per Knopfdruck möglich und von Facebook auch so gewollt. Nur: In Deutschland kann das tatsächlich zu rechtlichen Problemen führen - mit möglicherweise hohen Kosten für den Betroffenen. Denn damit verstößt man gegen das Urheberrecht. Das gilt unter Umständen sogar dann, wenn man das Bild gar nicht selbst bei Facebook eingestellt hat.

"Die uns nun vorliegende Abmahnung, die sicherlich nicht die letzte bleiben wird, ist trauriges Zeugnis dafür, dass man bei den Betrieb einer Facebook-Seite auch und gerade als Privatperson nicht vorsichtig genug sein kann", so Rechtsanwalt Arno Lampmann. "Die Gefahr, wegen Rechtsverletzungen in Anspruch genommen zu werden, ist offensichtlich größer, als viele denken."

Facebook-Nutzer sollten ihre Pinnwand stets gut im Auge behalten und ständig kontrollieren, was darauf passiert. Zudem sollte man darauf verzichten, fremde Fotos, die einem nicht gehören, zu teilen und damit zu veröffentlichen - selbst wenn Facebook das gerne so hätte.  bo

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.