1. Startseite
  2. Digital
  3. Tipps zum Tag der Erde: Google Doodle stand für Umweltschutz

Tag der Erde 2017

23.04.2017

Tipps zum Tag der Erde: Google Doodle stand für Umweltschutz

Das Google Doodle am Samstag gab Tipps zum Tag der Erde 2017.
Bild: Google Doodle, AZ-Screenshot

Das Google Doodle am Samstag gab Tipps zum Tag der Erde 2017. Was wird empfohlen? Und was steckt hinter diesem Aktionstag eigentlich?

"Tipps zum Tag der Erde" - das war am Samstag das Thema beim Google Doodle. Dieser Aktionstag wird seit 1990 international gefeiert - es gibt ihn in 175 Ländern. Dennoch wissen viele Menschen gar nicht, dass der Tag der Erde existiert. Wir klären über die Hintergründe auf.

Das Konzept für den Tag der Erde wurde schon Ende der 60er Jahre in den USA erarbeitet. Im Vordergrund steht dabei, mehr Wertschätzung für unsere Umwelt zu entwickeln. Am ersten Tag der Erde im Jahr 1970 in den USA beteiligten sich 20 Millionen Menschen. 20 Jahre später griffen die Vereinen Nationen den Gedenktag auf und hoben ihn auf die internationale Ebene.

Tipps zum Tag der Erde: IT-Technologien gegen Klimawandel

Der Tag der Erde 2017 stand unter dem Motto: "Green IT für´s Klima - Unsere Kommunikation wird grüner!". Es geht also um unser Klima, Recycling, Energie und um die Frage, wie sich Kommunikation nachhaltig gestalten lässt.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Organisatoren hinter dem Tag der Erde 2017 in Deutschland betonen auf ihrer Website, dass effiziente IT-Technologien gegen den Klimawandel wirken können. Durch sie könne man Energie sparen und Kosten senken.

Google Doodle: Das sind die Tipps zum Tag der Erde 2017

Das Google Doodle zum Tag der Erde 2017 konzentrierte sich allerdings nicht auf dieses konkrete Thema. Es sollte stattdessen ganz allgemein für mehr Wertschätzung unserer vielfältigen Welt werben. Dafür gab es Tipps zum Tag der Erde.

Um diese Vielfältigkeit auszudrücken, hatte sich die Künstlerin Sophie Diao hinter dem Google Doodle heute für den Tag der Erde 2017 gleich für mehrere comichafte Motive entschieden, die zusammen eine Geschichte erzählten: Ein Fuchs träumt von Umweltverschmutzung und Klimawandel. Als er aufwacht, ändert er seinen Lebensstil in kleinen Schritten, um die Welt zu schützen. Dabei überzeugt er auch Momo die Katze und den Google-Wetter-Frosch, die Erde zu bewahren.

Das waren die Tipps zum Tag der Erde beim Google Doodle:

  • Schalten Sie das Licht aus, wenn Sie den Raum verlassen.
  • Vielleicht können Sie dazu beitragen, dass in Ihrer Gemeinde ein Baum gepflanzt wird.
  • Lassen Sie das Auto mal stehen.
  • Obst und Gemüse aus der Region reduzieren Emissionen und Abfall.

 th

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren