Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Als Klavierbauer Handwerk und Kunst vereint

27.07.2010

Als Klavierbauer Handwerk und Kunst vereint

Klavierbaumeister Korbinian Rapp an einem Klavier, das sich in Reparatur befindet.
2 Bilder
Klavierbaumeister Korbinian Rapp an einem Klavier, das sich in Reparatur befindet.

Dillingen Den Gästen diente eine symbolische Klaviatur als Wegweiser: Die Gestaltung des Gartenzauns in Form von Tasten über vier Oktavbezirke verweist auf die neu eröffnete Klavierwerkstatt im Rückgebäude an der Donaustraße 36 ½ in Dillingen. Die Klavierbaumeister Korbinian Rapp und seine Frau Agnes stellten das neu gegründete Unternehmen jetzt bei einem "Tag der offenen Tür" der Öffentlichkeit vor.

"Mit der Eröffnung der Klavierwerkstatt Rapp wird eine Lücke im Angebot der Dillinger Geschäfte geschlossen." Diese Überzeugung vertraten Oberbürgermeister Frank Kunz und der frühere Oberbürgermeister Werner Hilger. Kunz beglückwünschte das junge Klavierbaumeisterehepaar zur Firmengründung und überreichte ein Dekantiergefäß mit den traditionellen Emblemen der Stadt Dillingen.

Sachkundige Besucher

Zahlreiche Gäste nutzten die Möglichkeit, sich über das Angebot der Klavierwerkstatt zu informieren. Im Ausstellungsraum und in der angrenzenden Werkstatt luden 15 neue, gebrauchte und generalüberholte Klaviere zu Spiel- und Hörtests ein. Akustisch war schnell zu erkennen, dass sich vor allem sachkundige Besucher eingefunden hatten: Während auf einem Instrument die Fingerfertigkeit in perlende Läufe umgesetzt wurde, erklang von einem anderen das Thema einer Beethoven-Sonate.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Abitur am Bona

Der heute 30-jährige Dillinger Korbinian Rapp legte am St.-Bonaventura-Gymnasium das Abitur ab. Zusammen mit seiner Frau Agnes schloss er die Ausbildung an der Oscar-Walcker-Berufsschule für Klavier- und Cembalobau in Ludwigsburg mit einem Spitzenplatz ab. Während seiner Gesellenzeit lernte er im Rahmen von Praktika die renommiertesten Klavierbaufirmen Deutschlands wie Schimmel in Braunschweig, Bechstein in Berlin und Sauter in Spaichingen kennen. Auch nach seiner Dillinger Geschäftsgründung gehört er weiterhin dem Team des Musikhauses Fricke in Ansbach an. Auf der Internetseite (www.pianohaus-fricke.de) wird Korbinian Rapp mit dem Satz vorgestellt: "Als hervorragender Klavierspieler und geschickter Handwerker hat er seine künstlerischen und handwerklichen Begabungen in dem Beruf des Klavierbauers bestens vereint."

Das Verkaufs- und Serviceangebot der Meisterklavierwerkstatt umfasst den Verkauf von Klavieren und Flügeln, Klavierreparaturen und -stimmungen, den Transport sowie die Erstellung von Gutachten über Zustand und Wert von Klavieren. Mit professioneller Reinigung und Generalüberholung sorgt Korbinian Rapp für den optimalen Klang von Klavieren in Privatbesitz, in Schulen und vor Konzerten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren