1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Beim Weinbau wandeln sie auf den Spuren der Römer

Fest

22.09.2016

Beim Weinbau wandeln sie auf den Spuren der Römer

Trauben für das „Lauinger Schlitzohr“ wachsen unter anderem im Weinberg am Kannenkeller.
Bild: Hartshauser

Seit 25 Jahren pflegt der Winzerverein Lauingen seiner Rebstöcke. Das „Schlitzohr“ gibt es in vier Ausführungen

„Wenn mindestens sieben Deutsche zusammen sind, dann gründen sie einen Verein“, sagt Erwin Zach, Vorsitzender des Winzervereins Lauingen lachend.

Vor 25 Jahren wurde in Lauingen der Winzerverein gegründet. Die mittlerweile 39 Vereinsmitglieder bauen zum Teil privat, zum Teil im Weinberg an der Rückseite des Kannenkellers Wein an. Aus gutem Grund. Man gehe davon aus, dass schon die Römer an den Südhängen zur Donau Wein anbauten, erläutern die Vorsitzenden Erwin Zach und sein Stellvertreter Klaus Schreiner. Heute hat der Verein 93 Stöcke im Kannenkeller-Weinberg und weitere private kommen dazu. Den Wein, der vom ehemaligen Bürgermeister Georg Barfuß „Lauinger Schlitzohr“ genannt wurde, gibt es in vier verschiedenen Ausführungen. Die beiden Rotweine sind ein Trollinger, der als „schwäbisches Nationalgetränk“ gelte, und ein Muskat bleu, der sich auch für den eigenen Anbau eignet. Zu den Weißweinen zählen der Rießling und der Phoenix, der eine robuste Rebsorte ist.

Die Trauben werden Mitte Septeber bis Mitte Oktober geerntet. Der Verein baut gemeinsam mit einem Winzer aus Erlenbach den Wein aus. Dieser wird dann wie jetzt bei der Feier des 25-jährigen Jubiläum am Samstag, 24. September, ab 19 Uhr verkostet. Denn dann feiert der Winzerverein im Laudoniaheim in Lauingen mit knapp 100 zum Großteil geladenen Gästen sein Bestehen. „Es wird viel geboten sein. Nicht nur unsere Weine werden getrunken. Auch die Weinkönigin Andrea I. wird den Verein beim Fest repräsentieren“, kündigt Zach an. Zudem wird es für die Gäste einige Überraschungen geben. Ein Höhepunkt werde der Auftritt der Lollipops mit ihrer Sängerin sein. „Und auch für die biertrinkenden Gäste wird etwas dabei sein“, sagt Schreiner.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Grund für das Fest sei neben dem Jubiläum auch, dass der Winzerverein ein gemeinnütziger Verein sei. Durch das Fest und Ausflüge soll die Gemeinschaft gestärkt werden. „Die Einnahmen solcher Aktionen werden an bestimmte Organisationen gespendet, da sich der Verein durch seine Mitglieder selbst finanziert“, erklärt Schreiner.

Und auch sonst wolle der Verein, der durch Mundpropaganda beworben wird, mit seinem Wein nicht reich werden. Im Mittelpunkt stehe das gesellige Beisammensein bei der ein oder anderen Flasche Wein. „Das können auch die Gäste bei der Feier des 25-jährigen Jubiläums erwarten“, sagt Erwin Zach voller Vorfreude.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Eizellen.tif
Höchstädt

Prozess gegen Embryonenspenden-Vermittler geht in nächste Runde

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket