Newsticker

DIHK: 40 Prozent der Betriebe im Reise- und Gastgewerbe akut von Insolvenz bedroht
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Corona: Erster Todesfall im Landkreis Dillingen

Landkreis Dillingen

21.03.2020

Corona: Erster Todesfall im Landkreis Dillingen

Im Landkreis Dillingen gibt es den ersten Todesfall durch das Coronavirus.
Bild: Marcus Merk (Symbolfoto)

Im Landkreis Dillingen gibt es den ersten Corona-Todesfall. Und die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Dillingen gestiegen.

Im Landkreis Dillingen gibt es den ersten Todesfall durch das Coronavirus. Wie das Dillinger Landratsamt mitteilt, handelt es sich um einen chronisch kranken Bewohner einer Altenpflegeeinrichtung im Landkreis Dillingen, der am Donnerstag am Ende einer längeren Krankheitsphase an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben sei. Die Infektion hatte sich demnach am Freitag labordiagnostisch bestätigt.

Corona: Erster Todesfall im Landkreis Dillingen

Wie die Benevit-Gruppe, zu der das Wittislinger Haus Egautal gehört, mitteilte, handelt es sich bei dem am Donnerstagabend Verstorbenen um einen 86-jährigen Mann. Der chronisch kranke Bewohner stand demnach bereits seit 11. März zusammen mit zwei weiteren Bewohnern unter Quarantäne. Es ist der erste Todesfall im Landkreis Dillingen, bei dem eine Corona-Infektion positiv getestet wurde. Nachdem durch den behandelnden Hausarzt verdächtige Symptome diagnostiziert wurden, hatte das Heim am selbigen Tag sofort alle erforderlichen Schutzmaßnahmen ergriffen und das Haus für die Besuche von Angehörigen gesperrt und den betroffenen Bewohner unter Quarantäne gestellt.

Der Mann starb im Wittislinger Altenheim

Ebenso wurden alle Hygienemaßnahmen nach dem hauseigenen Epidemieplan umgesetzt. Die positive Testung des Bewohners auf den Coronavirus erhielt das Wittislinger Altenheim, erst am Freitag nach dem Tod des betagten Bewohners. Die bisherigen Maßnahmen zum Schutz von Bewohnern und den Mitarbeitern des Hauses, die bereits seit dem 11. März zur Anwendung kommen, würden laut Mitteilung nun in Absprache mit den Gesundheitsbehörden des Landratsamtes verschärft. Das gesamte Haus steht seit Freitag unter Quarantäne. Durch die frühzeitigen Hygienemaßnahmen besteht laut Benevit die berechtigte Hoffnung, die Infektion zu begrenzen und eine Ausweitung zu verhindern.

Corona: Erster Todesfall im Landkreis Dillingen

Wie das Dillinger Landratsamt weiter mitteilte, erfolgte die Übertragung der Infektion offensichtlich über eine zwischenzeitlich positiv getestete Kontaktperson aus dem Kreis der Besucher. Die Einrichtung hatte sich mit einem spezifischen Hygieneplan auf die Epidemie so gut wie möglich vorbereitet und den Mitarbeiterinnen bereits bei Bekanntwerden der ersten Symptome die entsprechende Schutzausrüstung zur Verfügung gestellt, schreibt das Landratsamt.

Besuche weiterhin nur eingeschränkt möglich

Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen beim Pflegepersonal und legt in Abstimmung mit der Regierung von Schwaben fest, ob und unter welchen Bedingungen weiter gearbeitet werden darf. Besuche sind weiterhin nur erheblich eingeschränkt möglich.

Acht Corona-Fälle im Landkreis Dillingen

Unabhängig von diesem Fall wurde eine weitere Person positiv getestet. Dabei handelt es sich um einen Reiserückkehrer aus Südtirol mit milden Symptomen. Damit ist die Zahl der bestätigten Fälle im Landkreis Dillingen laut Landratsamt auf insgesamt acht gestiegen. (pm)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren