Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Covid-19: Kein weiterer Fall in der Elisabethenstiftung

Lauingen

20.08.2020

Covid-19: Kein weiterer Fall in der Elisabethenstiftung

In der Lauinger Einrichtung gibt es einen bestätigten Corona-Fall.
Bild: Veh

Alle Testergebnisse in der Lauinger Einrichtung sind negativ. Stand Donnerstag hat sich kein weitere Bewohner oder ein Mitarbeiter mit dem Coronavirus angesteckt.

Die Erleichterung ist riesig: Seit Donnerstagvormittag ist klar, dass es keinen weiteren Coronafall in der Lauinger Elisabethenstiftung gibt. Das teilen Vorstandsvorsitzender Jörg Fröhlich und Dr. Uta-Maria Kastner, Leiterin des Dillinger Gesundheitsamtes, mit. Fröhlich: „Die rund insgesamt 50 Tests sind alle negativ ausgefallen. Ich bin sehr erleichtert – das Personal natürlich auch.“

Es finden weitere Tests statt

Wie berichtet, wurde vergangenen Montag bekannt, dass ein 79-jähriger Bewohner sich mit Covid-19 infiziert hatte. Die Erkrankung ist während eines Aufenthaltes im Krankenhaus diagnostiziert worden. Laut Gesundheitsamt befindet sich der Senior seit 10. August in der Klinik. Ein erster Test fiel negativ aus; der Zweite dann positiv. „Deshalb werden wir die Empfehlungen der bayerischen Teststrategie auch bei uns umsetzen und nächste Woche noch mal den gleichen Personenkreis testen lassen“, erklärt Jörg Fröhlich. Er betont in diesem Zusammenhang die „hervorragende Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, insbesondere mit der Leiterin Dr. Kastner“.

Das sagt das Gesundheitsamt Dillingen

In der offiziellen Pressemitteilung des Gesundheitsamtes heißt es am Donnerstag: "Aufgrund der Erkrankung eines Bewohners der Elisabethenstiftung wurden am Dienstag alle Bewohner und das eingesetzte Personal der betroffenen Gruppe –insgesamt 50 Personen - getestet. Die Testergebnisse liegen zwischenzeitlich vor und sind alle negativ. Ungeachtetdessen werden alle Personen zeitnah nachgetestet."

Auch enge Kontaktpersonen werden getetest

Weiter heißt es: "Zusätzlich werden stichprobenartig auch Bewohner und Personal aus anderen Bereichen der Pflege getestet. Die engen Kontaktpersonen der erkrankten Person, die sich unverändert instationärer Behandlung befindet, bleiben für 14 Tage unter Quarantäne."

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren