1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Damit das Geld nicht auf der Strecke bleibt

21.12.2010

Damit das Geld nicht auf der Strecke bleibt

Blumen Salzmann in Höchstädt hat dieses Jahr für die Kartei der Not 200 Euro gespendet. Auf dem Bild von links: Ulrike Dannenmann, Imanuel Salzmann und Nicole Heckmeier von Salzmann. Foto: Bronnhuber
2 Bilder
Blumen Salzmann in Höchstädt hat dieses Jahr für die Kartei der Not 200 Euro gespendet. Auf dem Bild von links: Ulrike Dannenmann, Imanuel Salzmann und Nicole Heckmeier von Salzmann. Foto: Bronnhuber
Bild: Bronnhuber

Insgesamt 200 Euro spendet Blumen Salzmann in Höchstädt dieses Jahr der Kartei der Not. Und das war für die Verantwortlichen selbstverständlich. "So kommt das Geld bei Menschen in der Region an und wir können vor unserer Haustür jemandem helfen", sagt Ulrike Dannenmann von Salzmann. Im Rahmen ihrer jährlichen Adventsausstellung hat Salzmann ein Spendenglas aufgestellt und viele Kunden haben ihren Geldbeutel geöffnet. Den Rest hat das Team des Höchstädter Blumenhauses aufgefüllt. "So bleibt das Geld nicht auf der Strecke", sagt Dannenmann.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren