Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Der Einsatz für die Dillinger Geburtshilfe hat sich gelohnt

02.02.2019

Der Einsatz für die Dillinger Geburtshilfe hat sich gelohnt

Die Dillinger Geburtshilfe wurde am 1. Juli 2018 wiedereröffnet.
Bild: Bernhard Weizenegger (Archiv)

Was am Dillinger Kreiskrankenhaus St. Elisabeth passiert ist, ist nicht selbstverständlich.

So viele Geburtshilfen sind geschlossen worden. Zu teuer, zu wenig Babys, keine Ärzte, zu wenige Hebammen… Die Probleme können vielfältig sein. Auch in Dillingen wurde die Geburtshilfe geschlossen. Drei Monate lang kam in der Großen Kreisstadt nur ein einziges Baby zur Welt, ein medizinischer Notfall.

Und jetzt, nur wenige Monate nach der Neueröffnung, bringen mehr Mütter ihre Babys in Dillingen zur Welt, als man zu hoffen wagte. Weil alle Vollgas gegeben haben. Sowohl der Landkreis, als auch der Aufsichtsrat und die Klinikverwaltung haben um das Personal und den guten Ruf der Geburtshilfe gekämpft. Dr. Nohe, seine Kollegen, die Hebammen und das medizinische Personal setzen diesen Kurs jetzt fort, offensichtlich erfolgreich. Dazu kann man alle Beteiligten nur beglückwünschen.

Lesen Sie dazu auch:

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Neustart der Dillinger Geburtshilfe ist geglückt: So viele Babys wie lange nicht mehr

An anderen Krankenhäusern sieht es nicht so gut aus:

Auch Aichacher sind jetzt Friedberger

Region Augsburg Hebammen-Mangel und Pflegenotstand: Bürger gehen auf die Barrikaden
Geburtshilfe Nördlingen: Belegärzte hören 2019 auf

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren