Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Lauingen-App hat großes Potenzial

Die Lauingen-App hat großes Potenzial

Kommentar Von Jakob Stadler
12.01.2019

Die Stadt Lauingen hat eine App entwickelt. Diese hat einige nützliche Funktionen - und kann der Stadt in vielen Bereichen helfen.

Vor einigen Monaten haben sich in Lauingen Vertreter der Stadt, von Vereinen und den Schulen im Jugendcafé getroffen. Thema war die Auswertung einer Umfrage unter Schülern, die das Jugendcafé organisiert hat. Ein Fazit war, dass die Jugendlichen mehr Informationen über die Angebote der Stadt brauchen. Etwa in Form einer Karte, auf der diese eingezeichnet sind.

Die Karte in der neuen Lauingen-App lässt sich nach Zielgruppen filtern. Wer dort anklickt „Für Jugendliche“, bekommt alle Bolzplätze, das Schwimmbad und die Bücherei angezeigt. Das ist noch ein bisschen ausbaufähig, aber ein gutes Angebot. Es gibt auch die Filter „Für Familien“, „Für Kids“, „Für Senioren“ und „Bei schlechtem Wetter“.

Die App hilft dem Tourismus

Auch darüber, was man für den Tourismus tun könnte, wurde in Lauingen immer wieder gesprochen. Da ging es etwa darum, öffentliche Toiletten besser auszuschildern oder genauer auf Sehenswürdigkeiten hinzuweisen. Beides kann die App.

Und dann noch das Thema Bürgerbeteiligung: Die Funktion, Missstände wie kaputte Straßenlaternen und Ähnliches zu melden, bietet den Bürgern und der Stadt einen großen Mehrwert. Vorausgesetzt natürlich, dass sich die Verantwortlichen möglichst schnell um die Meldungen kümmern.

Die neue App kann sich sehen lassen. Wer skeptisch ist, sollte sie einfach ausprobieren. In das Angebot sind viel Engagement und gute Ideen geflossen.

Den Artikel zur Lauingen-App finden Sie hier: Smartes Lauingen

Hier finden Sie die App für Andriod-Smartphones.

Hier finden Sie den Link zur App für iPhones.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren